Baustelle stillgelegt

Anzeige
Torsten (32) und Katharina Fox (25) freuen sich über die stillgelegte Baustelle. Foto: Neschki

Bürger befürchten hier die Eröffnung einer Spielhalle

Von Mike Neschki
Billstedt. Es sieht so aus, als hätten Billstedter Bürgerinnen und Bürger einen Sieg errungen. Das Bauvorhaben der geplanten Spielhalle an der Möllner Landstraße, Ecke Letternkamp wurde gerade vom Bezirk stillgelegt.Offiziell heißt es: Für dieses Vorhaben ist nach § 75 bzw. § 76 Absatz 1 der Hamburgischen Bauordnung die Einstellung der Bauarbeiten angeordnet bzw. die Nutzung der baulichen Anlage untersagt. Warum der Bezirk tatsächlich tätig wurde ist nicht bekannt: „Wahrscheinlich hat der Bezirk gesehen, dass sich die Billstedter Bürger nicht mehr alles gefallen lassen und hat deshalb einmal genauer geschaut, was dort eigentlich gebaut wird,“ so Murat Gözay von den Grünen. Kerstin Gröhn (SPD), äußerte sich wie folgt: „Mir wurde mitgeteilt, dass das Bauvorhaben nicht den genehmigten Anträgen entspricht, sondern den abgelehnten Anträgen aus dem Jahr 2010.“ Unmittelbar betroffene Anlieger wie Torsten Fox (32), freuen sich über dieses vorweihnachtliche Geschenk. Eltern von schulpflichtigen Kindern dürften diese Entwicklung begrüßen. „Das Durchschnittsalter der spielenden Jugendlichen beträgt 16,1 Jahre,“ so Gisela Alberti von der Aktiven Suchthilfe, „obwohl eigentlich kein Spieler unter 18 Jahren eine Spielhalle betreten darf.“
Anzeige
Anzeige
3 Kommentare
803
Erich Heeder aus Billstedt | 20.12.2012 | 16:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige