Beinahe schade, dass jetzt Ferien sind...

Anzeige
Yildirim Yetkin (Betreiber der Schulkantine), Antje Zingel (Leiterin des Standorts Griesstraße), Dirk Kienscherf (SPD-Bürgerschaftsabgeordneter aus Hamm) und Christina Beusse-Schlegel (Schulleiterin der Stadtteilschule Hamburg-Mitte) vor der neuen Schulkantine am Standort Griesstraße in Hamm Foto: Röhe

Neue Kantine der Stadtteilschule Hamburg-Mitte in der Griesstraße kommt gut an

Hamburg-Hamm Auch wenn jetzt Ferien sind – die Schüler der Stadtteilschule Hamburg-Mitte am Standort Griesstraße in Hamm-Nord freuen sich, jetzt endlich dort eine moderne Schulkantine mit täglich wechselndem Mittagstisch zu haben. „Jeden Tag gehen etwa 200 Essen über die Theke“, freut sich Yildirim Yetkin (49), Betreiber der Schulkantine. Am Standort Griesstraße werden derzeit 550 Schüler unterrichtet. Damit nimmt schon kurz nach der Eröffnung fast die Hälfte aller Schüler das neue Angebot wahr.
Der Neubau der Schulkantine wurde als Mehrzweckraum für schulische und außerschulische Veranstaltungen und besondere Unterrichtseinheiten konzipiert. Insgesamt hat das Gebäude 367 Quadratmeter. Es gibt einen Essensraum und helle sanitäre Räume.
„Die Baukosten belaufen sich auf 1,6 Millionen Euro“, teilt Daniel Stricker, Sprecher der Finanzbehörde mit. Betreiber Yildirim Yetkin steht werktäglich von 7 bis 15.30 Uhr mit drei Mitarbeiterinnen in der neuen Warmküche und bietet jeweils zwei Gerichte (Schüler 3 Euro, Lehrer 3,50 Euro) an.
„Mit der Schulleiterin Antje Zingel war ich seit mehreren Jahren im Gespräch, um die räumliche Situation an der Stadtteilschule in Hamm zu verbessern. Mit der dem neuen Kantinen- und Veranstaltungsgebäude, der neuen modernsten Lehrküche Hamburgs mit 18 Plätzen und weiteren Gebäudeteilen konnte das nun endlich erreicht werden. Für die Stadtteilschule und den Stadtteil ein großer Sprung nach vorn”, freut sich auch Dirk Kienscherf, SPD-Bürgerschaftsabgeordneter aus Hamm.
„Was hier in den letzten Monaten geschaffen wurde, ist beeindruckend. Auch die neuen Werkräume sowie der Schul- und Stadtteilgarten machen die Schule an der Griesstraße zu einem schulischen Leuchtturm in Hamburg. Kinder, Eltern und Lehrer können zu Recht Stolz auf ihre Schule sein“, ergänzt Kienscherf. Für die Lehrküche hat Hamburg knapp 300.000 Euro investiert. (mr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige