Billstedt: Parkplatz-Fragen auf dem Abstellgleis

Anzeige
Schon mehrfach berichtete das Wochenblatt über das Park-Problem in der Reclamstraße Repro: wb
Hamburg: Reclamstraße |

Bewirtschaftungsplan für Reclamstraße ging vom Bezirksamt Hamburg-Mitte aus

Billstedt Die Initiative zur umstrittenen Bewirtschaftung des Parkplatzes an der Reclamstraße ging vom Bezirksamt Mitte aus (das Wochenblatt berichtete). Das wurde in der Sitzung des Regionalausschusses Billstedt bekannt. Der Landesbetrieb Verkehr (LBV) teilte außerdem mit, dass das Thema im Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung besprochen worden sei. Die Stellungnahme des LBV galt zugleich für die Initiative, die Parkkosten im Billstedter Zentrum einheitlich zu regeln. Nach Auffassung des LBV ist absehbar, „dass der Parkraum im o.g. Gebiet nicht gleichzeitig für die Fahrzeuge von Bewohnern, Gewerbetreibenden, Angestellten Kunden und Besucher ausreichen wird, zumindest nicht im Sinne eines Dauerparkens“, heißt es in der Stellungnahme. Folglich müssten Entscheidungen getroffen werden, welche Verkehrsteilnehmer mit ihren Interessen prioritär zu berücksichtigen seien. Es sei nicht möglich, 100 Prozent der Plätze den Anwohnern zur Verfügung zu stellen. Angestrebt werde, die Situation vor Ort erneut zu betrachten, sobald die Abstimmung über ein neues Parkraumbewirtschaftungskonzept erfolgt sei. Teil dessen werden auch die Kriterien für die Zuordnung von Gebieten zu bestimmten Gebührenzonen sein, sodass auch zu diesem Punkt aktuell keine Maßnahmen ergriffen werden könnten. „Nach jetziger Zeitplanung ist beabsichtigt, zu Beginn des 4. Quartals 2017 eine Abstimmung mit dem Bezirksamt und der örtlichen Straßenverkehrsbehörde vorzunehmen“. Frank Ramlow (SPD) zeigte sich unzufrieden und fügte hinzu, man werde weiterhin darauf setzen, dass das Thema von der Bürgerschaft aufgegriffen werde. (fbt)

Lesen Sie auch: Reclamstraße: Park-Probleme bleiben

Lesen Sie auch: Reclamstraße: Parkgebühren sollen sinken

Lesen Sie auch: Reclamstraße: Parkgebühren schrecken ab

Lesen Sie auch: Parken in Billstedt nur gegen Gebühr

Lesen Sie auch: Immer weniger Parkplätze in Hamburg


Lesen Sie auch: Konflikt um Parkplätze in Billstedt

Lesen Sie auch: Zoff um Parkplätze
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige