Billstedter „Klangstrolche“ feiern

Wann? 22.06.2017

Wo? Dammtorwall 46, Dammtorwall 46, 20355 Hamburg DE
Anzeige
Klangstrolche haben gemeinsam Spaß an Musik Foto: Natalie Prinz
 
In den Kursen der Klangstrolche können die Kinder Instrumente ausprobieren Foto: Natalie Prinz
Hamburg: Dammtorwall 46 |

Gipfeltreffen zum zehnten Geburtstag in der Hamburger Laeiszhalle am 22. Juni

Von Stefanie Hörmann
Billstedt
Der Kultur Palast feiert den 10jährigen Geburtstag eines ganz besonderen Projekts: Die „Klangstrolche“ ermöglichen seit zehn Jahren in Billstedt und in vielen weiteren Hamburger Stadtvierteln „Musik für jedes Kind“. Inzwischen gibt es rund 2700 Klangstrolche, die regelmäßig an Kursen für musikalische Früherziehung und vielen Konzerten teilnehmen. Wie es aussieht, wenn diese musikalische Rasselbande Geburtstag feiert, das zeigt sie am Donnerstag, 22. Juni, ab 10 Uhr, in der Laeiszhalle beim sechsten „Gipfeltreffen der Klangstrolche“.

Konzert mit Rolf Zuckowski

Gemeinsam mit dem Hamburger Musiker und Komponisten Rolf Zuckowski wollen die Kinder laut und leise, harmonisch und schräg, aber vor allem mit viel Spaß musizieren. Rolf Zuckowski hat viele besonders schöne Kinderlieder komponiert, zu seinen berühmtesten Stücken gehört das Singspiel „Rolfs Vogelhochzeit“. Bevor es drinnen richtig los geht, bekommen die Zuschauer rund um die ehrwürdige Laeiszhalle einen Eindruck vom Festgeschehen: Auftakt ist ein gemeinsames Samba-Warming-Up mit den Trommel-Beats von Samba Camara auf dem Johannes-Brahms-Platz. Anschließend wird in der Laeiszhalle weiter musiziert und gefeiert.

Kinder früh an Musik heranführen

Die Benefizveranstaltung „Gipfeltreffen der Klangstrolche“ soll nicht nur Spaß machen, sondern auch die Werbetrommel für das Projekt „Klangstrolche“ rühren, denn die Nachwuchs-Musiker brauchen viele Spenden und ehrenamtliche Helfer. Nur so kann gewährleistet werden, dass jedes Kind, das singen und Musik erleben möchte, dazu auch die Möglichkeit hat – auch wenn die Eltern ein geringes Einkommen haben oder sich für Musik gar nicht oder wenig interessieren. Dörte Inselmann, Intendantin des Kultur Palasts Billstedt über die Idee hinter dem Projekt: „Ich fand es immer viel zu spät, erst in der Schule Kinder an Musik heranzuführen, die Grundpotentiale der Kinder werden in den ersten sechs Lebensjahren herausgebildet, hier werden die Weichen gestellt.“

Große Rahmenprogramm in Billstedt

Die Klangstrolche beginnen schon in der Altersgruppe null bis zwei und führen die Kinder in vier Altersgruppen bis zum Alter von 6 Jahren an Musik heran. Die vier Klangstrolchfiguren mit dem Hasen Dore, der Schildkröte Mifa, dem Frosch Sola und Tido, dem Bären, machen den Kindern Freude und sind immer dabei, wenn Instrumente ausprobiert werden oder die Kleinen einfach gemeinsam singen. Jeden Monat finden Klangstrolch-Veranstaltungen im Kulturpalast statt, die für die am Projekt beteiligten Kinder und Erzieher kostenlos sind. Ein ausgewähltes Programm an Konzerten mit Mitmachelementen, Theaterstücken und Kinderopern schafft den Klangstrolchen einen ersten Zugang zu hochwertigen kulturellen Angeboten.

Geld- und Zeitspenden willkommen

In einem Netzwerk von 60 Partnereinrichtungen sorgt der Kultur Palast für die Verbreitung der musikalischen Früherziehung in Hamburg über Billstedt hinaus. Helfen können Musikfreunde mit Spenden oder mit ihrer Zeit: Wer Lust hat, kleine Kinder an Musik heranzuführen, wird vom Kultur Palast zum ehrenamtlichen Klangstrolch-Lehrer ausgebildet „Man muss nur gut singen können und natürlich Kinder lieben“, sagt Dörte Inselmann, „ehrenamtliche Helfer werden bei uns immer gesucht, wir bilden sie zu Klangstrolch-Lehrern aus“.

Weitere Infos: Die „Klangstrolche“
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige