Brücke abgerissen

Anzeige
Die Fußgängerbrücke Krugtwiete zwischen Hirtenstraße und Hammer Landstraße ist für ungewisse Zeit komplett gesperrt: Sie wurde zum Abriss freigegeben. Foto: Röhe

Krugtwiete: Umweg für Fußgänger

Hamm. Wer die Abkürzung über die Fußgängerbrücke Krugtwiete wählt, um die Bahnstrecke der U2 zwischen den Haltestellen Burgstraße und Hammer Kirche zu überqueren, steht in diesen Tagen vor einem Absperrgitter. Ärgerlich ist die Sperrung zwar, schließlich bedeutet sie einen Umweg von mehr etwa 800 Metern in beide Richtungen. Für ältere und behinderte Menschen oder Personen mit schweren Einkaufstüten in der Hand kein Pappenstiel. Aber die Sperrung hat gute Gründe: es sind umfangreiche Baumaßnahmen im Gtange – schließlich wird die alte, marode Brücke durch eine moderne neue ersetzt, wie der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) mitteilt. Die Brücke war in der Vergangenheit mit Holzbrettern provisorisch begeh- und befahrbar – jetzt wird wieder kräftig zwischen Hammer Landstraße und Hirtenstraße gearbeitet. Fußgänger und Radfahrer werden gebeten, über die Hirtenstraße zur Hammer Landstraße beziehungsweise zum Hammer Steindamm auszuweichen. Wann die Brücke wieder freigegeben wird, steht derzeit noch nicht fest. (mr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige