Brücke nicht betreten!

Anzeige
Unverantwortliches Handeln: Diese Mutter geht mit Kinderwagen und zwei etwas älteren Kindern über das Teilstück der neuen Billstieg-Brücke. Die Brücke ist noch gesperrt und es besteht – da sie noch keine Geländer hat – Lebensgefahr beim Betreten Foto: Röhe

Billstieg-Brücke noch ohne Geländer. Eröffnung Ende Juli

Billbrook. Es sind nur noch wenige Wochen, dann wird die neue Billstieg-Brücke für Fußgänger- und Radfahrer freigegeben (wir berichteten). Es gibt sehr viele Menschen, denen die Wartezeit offenbar zu lang ist – sie nehmen nach wie vor die Abkürzung über die Eisenbahnbrücke nebenan. Vor einigen Tagen wurde ein Teilstück der neuen Brücke über die Bille gehievt. Sie ist derzeit ohne Geländer und provisorisch montiert. Es ist lebensgefährlich, sie zu betreten. Dennoch gibt es Menschen – darunter auch Mütter mit ihren Kindern, wie unser Foto zeigt – die sich nichts aus den Bauzäunen und der Beschilderung machen und die neue Brücke schon jetzt zu benutzen. „Die Eröffnung dauert nicht mehr lange. Es folgen zurzeit noch kleinere Arbeiten. So werden die Übergänge und das Geländer zu einer Einheit miteinander verbunden. Ende Juli rechnen wir damit, dass sie für den Fußgänger- und Radverkehr freigegeben wird“, teilt Helma Krstanoski, Sprecherin der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation mit. (mr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige