Deutschkenntnisse in netter Umgebung verbessern

Anzeige
Vanja Balasa (links) und Claudia Günther (Bildmitte) leiten in der Bücherhalle Horn die Gesprächsrunden für Mitbürger mit Migrationshintergrund „Dialog in Deutsch“. Rechts die Leiterin der Bücherhalle, Susanne Märtens. Foto: zz

Bei dem Kursus in der Bücherhalle können Migranten ungezwungen Umgangssprache erlernen

Horn. Wer in einem fremden Land lebt, der hat häufig aus vielerlei Gründen Hemmungen die neue Sprache auch in der Öffentlichkeit anzuwenden. Vielen Mitbürger mit Migrationshintergrund fehlt außerdem die Möglichkeiten, sich in Deutsch zu unterhalten und sich in dieser Sprache mit anderen auszutauschen.
In den Bücherhallen Hamburg gibt es das kostenlose Angebot für Erwachsene „Dialog in Deutsch“. Es wendet sich an diejenigen Menschen mit Migrationshintergrund, die ihre Deutschkenntnisse vertiefen und sicherer im Umgang mit der deutschen Sprache werden wollen.
Es handelt sich aber um keinen Sprachkurs, sondern um Gruppenangebote, bei denen jeder zu Wort kommt und in der in lockerer fröhlicher Runde offen über die verschiedensten Themen gesprochen wird. Hemmungen braucht keiner zu haben. Jeder wird so nett und respektvoll behandelt und jeder kann auch darüber mitentscheiden, über welche Themen gesprochen werden soll.
In der Bücherhalle im Rhiemsweg 65 findet der „Dialog in Deutsch“ jeden Dienstag von 16 bis 17 Uhr statt. Die Gesprächsrunden leiten Vanja Balasa und Claudia Günther. Beide arbeiten hier ehrenamtlich, weil es ihnen Spaß macht, mit netten Menschen zu plaudern und so immer wieder Neues aus den unterschiedlichen Kulturen zu erfahren. Hier erleben sie auch immer wieder, wie die deutsche Sprache zur „Brücke“ und zur Verbindung zwischen den Menschen aus den zahlreichen Ländern wird. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige