Die Fäden in der Hand

Anzeige
Geertje Laue ist Glindes erste Flüchtlingskoordinatorin Foto: Christa Möller

Neue Flüchtlingskoordinatorin für Glinde plant weitere Angebote

Von Christa Möller
Glinde
Die ersten Jahre ihrer Kindheit hat Geertje Laue, 34, im Irak verbracht, wo ihr Vater in Bagdad und Basra gearbeitet hat. Vielleicht ist sie nicht zuletzt deshalb neugierig auf andere Menschen und verschiedene Kulturkreise. Schon während ihres Studiums (Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt Migration und Interkulturelle Sozialarbeit) an der Hochschule Koblenz hat sie als Fachkraft für Betreutes Wohnen psychisch kranke Menschen betreut und ehrenamtlich Migrationsarbeit geleistet. Seit Mitte März arbeitet Geertje Laue als hauptamtliche Flüchtlingskoordinatorin in Glinde, fungiert als Verbindungsstelle zwischen Flüchtlingen, Ehrenamtlichen und Stadt. Jeden Mittwoch und Donnerstag bietet sie zwischen 9 und 12 Uhr eine Sprechstunde für Flüchtlinge und Ehrenamtler an, die auch von Vereinen und Verbänden genutzt wird. Die etwa in Glinde untergebrachten Flüchtlinge leben in 23 über das Stadtgebiet verteilten Unterbringungsmöglichkeiten. Auf Initiative von Geertje Laue wird der ADFC am 10. Mai in Glinde ein Radfahrtraining für Flüchtlinge anbieten. „Ich möchte mehr für Frauen und Kinder anbieten“, sagt sie. Ehrenamtliche sollen zukünftig die Möglichkeit haben, an Schulungen und Seminaren teilnehmen zu können. Gerade ist im Gutshaus Glinde das Welcome-Café als offener Treff für geflüchtete Frauen gestartet, Kinderbetreuung inklusive (jeden zweiten und vierten Mittwoch, 14.30 bis 16.30 Uhr, Möllner Landstraße 53). Die Betreuung übernehmen Julia Kaus von der AWO Migrationsberatung, Katrin Ackermann von der Sönke Nissen Park-stiftung und Glindes Gleichstellungsbeauftragte Kerstin Schoneboom. Multikulti ist auch Geertje Laues Team: Ihr zur Seite stehen Mahmood Nabavi, der sich im Auftrag der Awo um die soziale Betreuung von Asylsuchenden und Flüchtlingen kümmert und als Übersetzer für persisch aktiv ist, sowie Sprach- und Kulturmittler Isam Ahmed Al-lessa, der fürs Arabische zuständig ist. Mit beiden teilt sie sich ihr Büro im Rathaus.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige