Doppeltes Jubiläum

Anzeige
Elke Kuhlwilm (re.), SPD-Bezirksabgeordnete, gratuliert Awo-Treff-Leiterin Margrit Koll Foto: kg

Seniorentreff in Hamm feiert 30-jähriges Bestehen und dienstälteste Leiterin

Hamm Der Awo-Seniorentreff Hamm feierte gleich zwei Jubiläen: Seit genau 30 Jahren gibt es den Treff für Senioren bereits im Stadtteil und genau so lange leitet Margrit Koll (76) auch die beliebte Einrichtung. Damit ist sie die dienstälteste Leiterin der Awo-Treffs in Hamburg. Zum 30-jährigen Bestehen waren alle, die sich mit dem Haus verbunden fühlen, anwesend. Die vielen ehrenamtlichen Helfer, aber auch Besucher, die immer gern vorbei kommen, waren zur großen Feier eingeladen. Bereits 1985 gründete Margrit Koll zusammen mit Gisela Reuter den Awo-Seniorentreff Hamm im Dimpfelweg, der bis heute an derselben Adresse geblieben ist. „Ich kam damals als eine der ersten Helferinnen ins Haus, weil ich Lust hatte, mich zu engagieren“, erinnert Margrit Koll. Ältere Menschen hätten damals keine so große Lobby gehabt, wie heute. „Das wollte ich ändern.“ Als kurz darauf die damalige Leiterin erkrankte, erklärte sich Margrit Koll bereit, sie kurzzeitig zu vertreten. „Es sollte ja nur vorrübergehend sein“, lacht die heutige Rentnerin, die zum damaligen Zeitpunkt noch als Krankenschwester voll berufstätig war. „Es musste doch irgendwie weitergehen“, sagt die 76-Jährige. Deshalb gibt es auch zur Jubiläumsfeier keine ausschweifenden Worte von ihr, sondern ,wie an jedem anderen Tag auch ein „Herzlich willkommen und schön, dass ihr da seid.“ Margrit Koll ist auch heute noch mit vollem Einsatz dabei, „obwohl sie selber auch hin und wieder ein paar Zipperlein hat“, betont Zwillingsbruder Peter. Er hat mit einem selbst geschriebenen Gedicht all das in Worte gefasst, was seine Schwester in den Jahren geleistet hat. Dabei hat sie oft auch selber zurückgesteckt. „Das hier ist eben mein Leben“, schmunzelt die Leiterin, die gar nicht so viel Lob hören möchte und lieber während der vielen Grußworte schon einmal Kaffee in die Tassen schenkt. Ihre Arbeit sei doch eigentlich selbstverständlich, findet sie. Ein ganzer Stadtteil ist Margrit Koll dankbar für ihr unermüdliches Engagement. (kg)

Awo-Seniorentreff Hamm, Dimpfelweg 13, t 219 28 98, Montag bis Freitag, 14-18 Uhr, Angebote: Internetcafé, Volkstanz und Kartenspiele montags, Fidelen Snutenorgler, Klönen und spielen dienstags, Joga im Sitzen und Kartenspiele mittwochs, Bingo und Gedächtnistraining freitags, Handy- und Tablet Sprechstunde erster Sonnabend im Monat 10-12 Uhr, PC-Kurs freitags 11 bis 12.30 Uhr, ab Oktober (an sechs Terminen)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige