Durch die Lohe

Anzeige
Blick auf das Reinbeker Schloss Foto: Finger/wb

Kulturring bietet Wanderung an

Oststeinbek Der Oststeinbeker Kulturring unternimmt eine Wanderung durch die Wentorfer Lohe. Start ist am Reinbeker Schloss. Von dort geht es an der Bahn entlang zum Tonteich, der aus der ehemaligen Tongrube der bis 1911 dort existierenden Ziegelei entstand und heute als Naturbad genutzt wird. Nach dem Aufstieg aus dem Billetal und der Überquerung der Kreisstraße wird das Gelände hinter einem Waldgürtel offen und frei. Hier befindet man sich in der Wentorfer Lohe, einem ehemaligen Truppenübungsplatz, der seit den 1930er Jahren – abgesehen vom Militär – überwiegend nicht beackert worden ist und der deswegen heute, knapp 20 Jahre nach der Auflösung der Wentorfer Kasernen, eine bemerkenswerte biologische Vielfalt aufweist. Am sogenannten Panzerberg vorbei führt der Weg zum Amelungsbach. Die Stiftung Naturschutz ist Eigentümer des Geländes und hat hier durch Umbaumaßnahmen die Natürlichkeit der Lohe wieder hergestellt. Zurück führt der Weg durch den Wald oberhalb der Bille und durch das parkähnliche Villengebiet wieder zum Mühlenteich. (wb)

Sonnabend, 30. Mai, 10 Uhr, Treffen am Rathaus-Parkplatz in Oststeinbek. In Fahrgemeinschaften zum Zielort. Teilnehmerbeitrag 2 Euro. Mitfahrer zahlen zusätzlich 2 Euro an den Fahrer. Der Rundgang ist rund zehn Kilometer lang.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige