Ehrenkreuz in Silber

Anzeige
DFV-Präsident Hans-Peter Kröger (re.) verlieh im Deutschen Feuerwehrmuseum Fulda das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber an Tom Reher von der Freiwilligen Feuerwehr Glinde. Foto: DFV-Pressedienst

Zweithöchste Auszeichnung für Glinder Feuerwehrmann

Von Jürgen Hartmann
Glinde. Wer als Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber – der bundesweit zweihöchsten Auszeichnung für Feuerwehrleute – geehrt wird, muss Außergewöhnliches geleistet haben. Für seine Verdienste um die Freiwillige Feuerwehr wurde der 47-Jährige Tom Reher vor wenigen Tagen im Deutschen Feuerwehrmuseum Fulda vom Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Hans-Peter Kröger, mit diesem Ehrenkreuz ausgezeichnet.

Maßstäbe gesetzt

In seiner Laudatio sagte Kröger: „Seit fast drei Jahrzehnten setzt Tom Reher mit seiner Pressearbeit Maßstäbe“. 1978 trat Reher in die Jugendfeuerwehr Glinde ein und gehört seitdem ununterbrochen der Glinder Feuerwehr an. Sein umfangreiches Wissen als ehemaliger Wehrführer und stellvertretender Landesjugendfeuerwehrwart gibt er auch heute noch als Fachautor, Referent und Mitarbeiter in Führungsstäben weiter. „Für den Deutschen Feuerwehrverband ist er ein verlässliches Mitglied im Presseteam zahlreicher Großveranstaltungen,“ so Kröger weiter.

Pressearbeit

Brandmeister Tom Reher setzt sich als Pressesprecher weit über die Stadtgrenzen hinaus für die Öffentlichkeitsarbeit von Feuerwehren ein. Ob internationale Fachmessen, bundesweite Verbandstagungen oder zuletzt im Juli 2012 bei den Deutschen Feuerwehr-Meisterschaften in Cottbus. Überall steht er versiert vor Fernsehkameras und Mikrofonen „seinen Mann“. Selbst beim Amoklauf in Winnenden 2009 war er im Führungsstab für den Deutschen Feuerwehrverband mit im Einsatz. Tom Reher ist stolz auf die hohe Auszeichnung. „Für mich ist sie Anerkennung und Ansporn zugleich“, erklärte er nach der Ehrung.
Reher will sich nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen. Schon im Juli wird er wieder unterwegs sein; dann im DFV-Presseteam bei der Internationalen Feuerwehr-Olympiade, die der Weltfeuerwehrverband (CTIF) in Mulhouse/Frankreich ausrichtet.
Insgesamt zeichnete DFV-Präsident Hans-Peter Kröger bei der Festveranstaltung drei Feuerwehrfrauen und 32 Feuerwehrmänner aus allen Bundesländern aus. Tom Reher ist an diesem Tag der einzige Schleswig-Holsteiner.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige