Ein Kinderbauernhof für Horn

Anzeige
In Horn soll ein Kinderbauernhof entstehen Animation: hornergeest

Hamburgs längster Park, die „Horner Geest“, wird tierisch schön

Horn Unter dem Motto „Pflanzen und Tiere in der Stadt erleben“ soll in Horn im Rahmen des Projekts „Horner Geest“ ein richtiger Kinderbauernhof entstehen. Ausgehend von der Projektidee von Lars Zimmermann soll auf diesem Abschnitt der Grünen Achse quer durch Hamburg ein Bauernhof in Verbindung mit City-Farming aufgebaut werden. Ziel ist die Sensibilisierung für die Landwirtschaft und das Erleben von landwirtschaftlichen Elementen in der Stadt. Hierbei werden durch temporäre Aktionen Pflanzen und Tiere in die Stadt gebracht und erlebbar gemacht. Zentraler Ort des Projekts ist ein Nutzgarten im Stadtteil, der auch Anlaufpunkt für Informationen, Workshops und Gärtnern sein wird. Das ganze Jahr über sind im Horner Paradies verschiedenste Feste, Aktionen und Aktivitäten geplant, die für alle Hamburger offen stehen sollen. Die Kosten belaufen sich auf ca. 120.000 Euro. (kg)

Infos zum Projekt: www.deinegeest.hamburg

Lesen Sie auch: Hamburgs längster Park kommt

Lesen Sie auch: Pläne für Hamburgs längsten Park fertig

Lesen Sie auch: „Horner Geest“: Jetzt wird abgestimmt

Lesen Sie auch: Horner Geest: Anwohner planen Park

Lesen Sie auch: Ideen für Park „Horner Geest“ gesucht
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige