Ein Wochenende mit Freibad-Spaß und Unwetter-Angst

Anzeige
Der Wasserspielplatz des Billstedter Bades: Noch herrscht Ruhe vor dem Sturm (Foto: Bäderland)

Hoch Walburga bringt Sonne und Wärme. Hamburgs Freibäder öffnen. Doch die Meteorologen sehen Düsteres für den Norden voraus

Hoch Walburga bringt ab Donnerstag auch in Hamburg höhere Temperaturen und Sonne. Zwar können die Nordlichter mangels Feiertag - Fronleichnam wird nur im katholischen Süden begangen - nicht auf einen freien Tag mit dem Kurzsommer hoffen. Doch zumindest abends ist Grillwetter. Und ab Freitag (4. Juni) sind auch die Freibäder geöffnet. Aber: Die Meteorologen prognostizieren ein schnelles Ende der Hitze, im Norden können auch Unwetter kommen.

„So mancher Kreislauf dürfte mit der Berg- und Talfahrt der kommenden Tage seine Probleme bekommen“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net

Einen Monat nach dem traditionellen Beginn der Freibadsaison im Kaifu öffnet Bäderland alle Freibadanlagen.

Die Eintrittspreise in den Freibädern liegen wie im Vorjahr bei 3 Euro für Erwachsene und 1,50 Euro für Kinder. In den Kombibädern gilt der übliche Eintrittspreis.

Aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten und der Ausstattung aller Freibäder gibt es unter www.baederland.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige