Einbruchsschutz

Anzeige
Die Horner Stadtteilpolizisten Erich Michler und Frank Bongartz informierten im Einkaufszentrum Horner Rennbahn über wirksamen Einbruchsschutz. Die Bürger nahmen dasd Angebot gerne an und ließen sich beraten. Foto: zz

Polizei informierte Bürger

Horn. In der dunklen Jahreszeit nehmen Einbrüche zu. Die Täter kommen aber nicht nur nachts, sondern immer häufiger am Tage oder in den frühen Abendstunden, wenn die Häuser oder Wohnungen leer sind.
Wie sich jeder vor solchen unliebsamen „Gästen“ schützen kann, darüber informiert die Hamburger Polizei nun ganz gezielt. Dabei müssen es nicht immer die ganz teuren Alarmanlagen oder Sicherheitsvorkehrungen sein, die die Einbrecher von ihren taten abhalten sollen. Häufig reicht es schon, wenn es die Bewohner durch ganz einfache Verhaltensänderungen den Tätern schwer machen.
Indem zum Beispiel keine Türen oder Fenster auf „Kipp“ gelassen werden, wenn Bewohner weggehen oder immer sorgfältig abschließen, wenn Haus oder Wohnung verlassen werden. manchmal reichen auch Dinge wie ein Besenstiel aus, um Einbrüche zu verhindern. Wer Fragen hat, wendet sich an die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle, Tel.: 42 86 712 80. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige