Etwas Weihnachten für die Flüchtlinge

Anzeige
Ein „Weihnachtsmann“ war dabei und verteilte Nikoläuse Foto: kg

Schüler packten Geschenke

Billbrook In der Unterkunft für Flüchtlinge in der Berzeliusstraße in Billbrook haben Schüler der Brecht-Schule jetzt ein Weihnachtsfest für die mehr als 600 Bewohner organisiert. Vom eigenen Taschengeld und mit Unterstützung der Eltern kauften die Schüler aus St. Georg viele kleine Überraschungen und packten für fast 200 Kinder Weihnachtsgeschenke. Auch den gesamten Ablauf hat die Brecht-Schule zusammen mit den Lehrerinnen Susanne Hüttebräucker und Eva Press Romagosa unterstützt. „Ein ganz tolles Fest“, meint auch die Leiterin der Einrichtung Julia Röders. Schon lange vor dem Adventsfest hatten sich die Schüler in den Klassenräumen über den Inhalt der Pakete Gedanken gemacht. „Es sollte etwas Sinnvolles, wie Strümpfe oder Handschuhe, ein Spielzeug und eine Süßigkeit mit in den Karton, der dann mit Geschenkpapier liebevoll beklebt wurde. Je nach Alter sortiert, füllte sich der Raum schnell mit Bergen von Geschenken. Antonia und Nele aus der Oberstufe hatten es nicht leicht, den Überblick zu behalten. „Hier ist so viel los“, sagten die Schülerinnen lachend, aber auch ein wenig gestresst, „damit hatten wir gar nicht gerechnet“. Dennoch reichten die Pakete aus und jedes Kind bekam eine tolle Überraschung. Zudem gab es eine Kinder-Schmink-Aktion – und ein Weihnachtsmann verteilte auch gleich noch ein paar Schokoladen-Nikoläuse. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige