Familienhebamme hilft jungen Müttern in Hamburg

Anzeige
Im Eltern-Kind-Zentrum Mümmelmannsberg bietet die Familienhebamme Bozena Kaczmarek (Bildmitte), hier mit der Sozialpädagogin Kerstin Sohns (li.) und der Leiterin der EKIZ, Jana Pietsch Beratung für Schwangere an Foto: zz

Neu: Schwangerenberatung im Eltern-Kind-Zentrum Mümmelmannsberg

Hamburg. Im Eltern-Kind-Zentrum Mümmelmannsberg (EKIZ) in der Kita „ Kinderhaus Mümmelmaus“, Paul-Klee-Straße, wird ab sofort wieder jeden Montag eine Beratung für Schwangere und für Familien mit Kindern bis zu 18 Monaten angeboten. Seit August gehört die Familienhebamme Bozena Kaczmarek zum Team des EKIZ und unterstützt die Leiterin Jana Pietsch und die Sozialpädagogin Kerstin Sohns. Die Beratung findet montags von 10 bis 12 Uhr im Rahmen des EKIZ Familiencafés statt. Dienstags von 14 bis 15 Uhr bietet die Familienhebamme im EKIZ einen kostenlosen Kurs „Babymassage“ an. Teilnehmen können Väter und Mütter mit Babys zwischen einem und sechs Monaten. Wer daran teilnehmen möchte, sollte sich vorher anmelden, t 88 23 87 82. Neu ist auch die Schwangerenberatung, die Bozena Kaczmarek und Kerstin Sohns donnerstags von 11 bis 112 Uhr in den Räumen der Elternschule Mümmelmannsberg im Kirschnerweg im Haus der GSM im Rahmen des Projektes MUT- Frühe Hilfen Mümmelmannsberg - anbieten. Darüber hinaus bietet MUT jeden Mittwoch im Havighorster Redder 46d Sprechstunden an.

Weitere Infos Tel.: 88 238 782. Auskünfte über die anderen Angebote des EKIZ und MUT gibt es bei Jana Pietsch im EKIZ, Tel.: 76 99 16 92, E-Mail: jpietsch@rudolf-ballin-stiftung.de (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige