Feuer in Hamburg nach Defekt

Anzeige
Der Pkw brennt lichterloh Fotos: Leimig/wb

Glinder Feuerwehr löscht brennendes Auto auf A 24

Hamburg. Nur ein paar Habseligkeiten - mehr konnte ein Mann aus dem Landkreis Ludwigslust nicht aus seinem Auto retten, als er am frühen Sonnabendmorgen vergangener Woche Bundesautobahn 24 in Richtung Hamburg fuhr und unmittelbar vor dem Autobahnkreuz Ost sein Mercedes-Kombi plötzlich in Flammen aufging. „Vermutlich war ein technischer Defekt die Ursache“, sagt Tom Reher, Pressesprecher der Feuerwehr Glinde.
Noch vor dem Eintreffen der um 5.37 Uhr alarmierten Glinder Löschmannschaften brannte der Wagen auf dem Seitenstreifen lichterloh. Knapp 20 Einsatzkräfte löschten mit Schnellangriffsrohren unter Atemschutz, zunächst mit Wasser und dann auch noch mit Schaummittel. Die Motorhaube vermochten sie nur mit hydraulischem Spreizgerät öffnen. Bevor die Einsatzstelle an die Polizei und den Abschleppdienst übergeben wurde, hatten die Feuerwehrmänner das Fahrzeug mittels einer Wärmebildkamera nach möglichen Brandnestern kontrolliert. Während der Lösch- und Aufräumungsarbeiten war zusätzlich auch eine Fahrspur in Richtung Hamburg gesperrt. Nach fast einer Stunde war das Feuer gelöscht. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige