Frische Infos im Bauwagen

Anzeige
Informationen über das neue Stadtteilhaus gibt es im Bauwagen auf dem Baugelände Foto: wb

Dreidimensionale Simulationen und mehr über das neue Stadtteilhaus Horn

Horn Es wurde zwar schon viel darüber berichtet – Spatenstich, Grundsteinlegung, Bauverzögerung, aber es gibt immer noch Horner, denen der Begriff „Stadtteilhaus“ nichts sagt und die nicht wissen, was auf dem ehemaligen Parkplatz am Gojenboom entsteht. Viele sind völlig überrascht, dass hier in diesem Jahr in der neue Stadtteilhaus „Horner Freiheit“ die Bücherhalle eröffnet und eine neue Filiale vom Café May zum Verweilen einlädt.
An einem Infopoint – stilecht im Bauwagen – können sich die Horner bis Ende Mai direkt bei den zukünftigen Anbietern des Stadtteilhauses über die breite Vielfalt des Angebotes aufklären lassen. 3D-Simulationen zeigen, wie es später im Haus aussehen wird. „Fast alle Angesprochenen waren dem Haus gegenüber sehr positiv eingestellt und warten teilweise schon sehnsüchtig darauf“, sagt Gerd von Borstel von der Geschichtswerkstatt Horn. Selbst die vom Baulärm besonders betroffenen direkten Nachbarn nehmen es gelassen.

Gewinnspiel


Die Informationen erfolgen aber nicht nur einseitig, denn die Betreiber des Hauses möchten im Gegenzug gerne wissen, was die Horner von ihrem neuen Stadtteilhaus erwarten. Wer sich ein wenig Zeit nimmt, kann seine Wünsche in einem Fragebogen eintragen und somit das zukünftige Programmangebot noch mitgestalten! So möchte zum Beispiel die Volkshochschule das Kursangebot speziell an den Horner Bedarf anpassen.
Als besonderer Anreiz kann man an einem Gewinnspiel teilnehmen. Wer den genauen Tag der offiziellen Eröffnung tippt, gewinnt für zwei Personen 365 Tage freien Eintritt im neuen Stadtteilsaal bei allen Veranstaltungen, die der Trägerverein anbietet. Also: Vorbeikommen, informieren, mitgestalten und gewinnen. Der Wagen steht direkt am U-Bahn-Ausgang Gojenboom und ist vorerst montags bis freitags von 10 bis 12 und 16 bis 18 Uhr besetzt. „Je nach Resonanz können sich die Zeiten ändern und werden am Bauzaun bekanntgegeben“, sagt von Borstel.Gemietet ist der Bauwagen erst einmal bis Ende Mai. Ob die Aktion im Juni fortgesetzt wird, wollen die Akteure am Monatsende entscheiden. (wb)

Die Fortschritte auf der Baustelle dokumentiert auch das Baustellentagebuch unter baublog.horner-freiheit.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige