Frische-Kur für die Glinder Au

Anzeige
Der Bezirk will die so genannte Bastion, einen schönen Sitzplatz unweit der Max-Pechstein-Straße, erneuern Foto: Timm

Neue Bänke, Papierkörbe und einer neuer Grill für Grünanlage in Mümmelmannsberg für 100.000 Euro

Mümmelmannsberg Der Bezirk Mitte will die Grünanlage Glinder Au in unmittelbarer Nähe der Siedlung Mümmelmannsberg auffrischen. Wie im Verkehr- und Umweltausschuss der Bezirksversammlung Mitte informiert wurde, ist geplant, in diesem Herbst für 100.000 Euro gleich eine ganze Reihe von Arbeiten auszuführen. So ist vorgesehen, die Klinkerbeläge an den Grillplätzen zu erneuern, außerdem sollen an den benachbarten Spielflächen Bänke, Papierkörbe und Sitzpoller ersetzt werden. Ein Grill werde neu installiert, die nördlich der Max-Pechstein-Straße liegende Bastion überarbeitet. Für den Wiederaufbau der fehlenden Bronzeskulptur reichen die Gelder allerdings nicht aus. Der Bezirk will darüber hinaus auf dem Rodelhügel Bänke und Papierkörbe erneuern und Einfassungen reparieren. Das Gehölz solle gepflegt werden, „um insbesondere auch einzelne freie Blicke in die Landschaft zu ermöglichen“. Es ist den Angaben zufolge außerdem beabsichtigt, an verschiedenen Stellen im Park „wassergebundene Wegeflächen“ und einen älteren Asphaltweg zu erneuern. Ein nicht mehr zugänglicher Aussichtspunkt an der Steinbeker Hauptstraße wird dagegen nicht mehr wieder hergerichtet, sondern zurückgebaut. Die Grünanlage Glinder Au ist nicht nur für Mümmelmannsberger, sondern auch für Bewohner der Siedlung rund um das Sonnenland ein wichtiges Naherholungsgebiet. Beim Rundgang fallen einerseits der gründlich gepflegte Rasen und andererseits Grafittiverschmierte Technikkästen auf. Auch der Durchgang unter der Autobahnbrücke ist entsprechend „verziert“ und die Autobahn mit hohen Lärmschutzmauern eingefasst. In der Anlage werden regelmäßig Hunde ausgeführt, Kleinkinder von ihren Eltern spazieren gefahren – ein willkommenes Stück Grün in der Großstadt, das für die Anwohner unverzichtbar ist. (fbt)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
803
Erich Heeder aus Billstedt | 08.10.2016 | 17:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige