Frühjahrsputz auf dem Alten Hammer Friedhof

Anzeige
Ein Bild aus dem vergangenen Jahr. Zahlreiche Helfer packten mit an Foto: J. Kühn

Kirchengemeinde veranstaltet große Aufräumaktion

Hamm Pastor Johannes Kühn lädt für Sonnabend (19. März) zum „Frühjahrsputz“ auf dem Alten Hammer Friedhof ein. Gepflegt wird er durch den Bezirk Hamburg-Mitte. Aber es bleibt vieles, was die Mitarbeiter dort nicht schaffen können. Und so sind die Hammer eingeladen, selbst mit Hand anzulegen: Laub muss von den Rasenflächen geharkt, heruntergefallene Äste beseitigt werden. Die Grabkanten der historischen Grabmale sollen gereinigt und erstes Unkraut entfernt werden. Die Kirchengemeinde hält einige Gartengeräte bereit. Wer hat, sollte dennoch gerne Laubrechen, Hacken oder Schiebkarren mitbringen. Zum Abschluss der Gemeinschaftsaktion für Groß und Klein steht ein Imbiss vom Grill bereit. Der Alte Hammer Friedhof gehört zu den bedeutenden Friedhöfen der Stadt. Viele Senatoren des 18. und 19. Jahrhunderts liegen hier bestattet, so wie Amandus Abendroth, der Gründer der Hamburger Sparkasse. Außerdem wichtige Personen der Diakoniegeschichte, darunter Amalie Sieveking und Johann Hinrich Wichern, der Gründer des Rauhen Hauses und Urheber der kirchlichen Diakonie.
In den vergangenen Wochen ist der erste Teil einer umfangreichen Sanierungsmaßnahme abgeschlossen worden. Die Ergebnisse sind an diesem Tag zu bewundern, und Pastor Kühn ist gerne bereit, diese und die geplanten weiteren Maßnahmen zu erläutern. (wb)

Frühjahrsputz für Friedhof: Sonnabend, 19. März, 11-14 Uhr, auf dem Alten Hammer Friedhof, Horner Weg 2. Ohne Anmeldung
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige