Geld für die Gemeinnützigen

Anzeige
Im Rahmen einer Feierstunde im Billstedter Kulturpalast überreichte die Hamburger Sparkasse die Fördergelder aus dem Lotteriesparen für den Bereich Hamburg-Ost. Foto: zz

Initiativen im Stadtteil erhalten 21.000 Euro von der Haspa

Billstedt. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Hamburger Kulturpalast übergab die Hamburger Sparkasse – Haspa - insgesamt 21.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen und Vereine in Billstedt, Hamm und Horn. Das Geld stammte aus dem Haspa Lotteriesparen, bei dem rund 150.000 Haspa-Kunden jeden Monat ein oder auch mehrere Lose für je fünf Euro kaufen. Davon werden vier Euro angespart, 75 Cent werden für die Lotterie eingesetzt und 25 Cent fließen den gemeinnützigen Einrichtungen zu. Dabei unterstützt die Haspa langfristig angelegte Investitionen, die von den Einrichtungen beantragt werden müssen.
In diesem Jahr konnte die Haspa etwa 450 solcher Einrichtungen mit mehr als 2,7 Millionen Euro unterstützen. Aus Billstedt, Horn und Hamm wurden durch das Lotteriesparen gefördert:

BilleKidz e.V. für die Anschaffung von Spielgeräten für den Winterspielplatz
Förderverein Billenetz e.V. für die Bereitstellung eines Internetinformationsportals mit Ausbildungsangeboten
Hamburger Turnerschaft (HT 16) für die Anschaffung von Turngeräten für das Sportzentrum Sievekingsdamm
Hamburg-Horner-Turnverein für die Ausrüstung der Küche im Vereinshaus
Kinder- und JugendTRaum-Verein zur Förderung von Kindern in Horn für die Anschaffung von Möbeln für das Gruppenhaus
Stiftung Kulturpalast für die Installation eines Fahrstuhls im geplanten Neubau
Tennis-Leistungszentrum Glinde für die Grundsanierung der Tennisplätze.
Die Förderbeträge für die Initiativen lagen zwischen 1000 und etwa 3000 Euro. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige