Gemeinsam gegen Rassismus

Anzeige
„Gemeinsam gegen Rassismus – für 100 Prozent Menschenwürde“ lautet das Motto der diesjährigen „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ Symbolfoto: Getty Images

Bürgerinitiative in Glinde engagiert sich „für 100 Prozent Menschenwürde“

Glinde Die Anregung zur Mitgestaltung der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ – ausgerufen vom Interkulturellen Rat/Deutschland – wird in Glinde zum wiederholten Mal aufgenommen. Das diesjährigen Motto vom 10. bis zum 23. März lautet: „Gemeinsam gegen Rassismus – für 100 Prozent Menschenwürde“. Die Mitstreiter der Bürgerinitiative, die seit über vier Jahren gegen den Tønsberg-Laden in Glinde protestieren, in dem die bei Rechten beliebte Kleidermarke „Thor Steinar“ verkauft wird, haben sich einiges ausgedacht. Nicht nur mit ihren Mahnwachen direkt vor dem rechtsradikalen Laden sondern auch mit ihren Aktionen wollen sie aufmerksam machen und aufklären.

Donnerstag, 10. März:
Früher KZ – heute Szeneladen
Mitglieder der Initiative besuchen das Gymnasium Glinde und berichten Schülerinnen und Schülern einer 9. Klasse von Erkenntnissen rund um den Glinder „Laden“.
Samstag, 12. März:
Songs für 100 Prozent Menschenwürde: Zwischen 13 und 15 Uhr gibt es Folk-und Blues-Musik direkt vorm „Laden“ mit Nomi & Mac und der VHS Gitarrengruppe „Einklang“.
Dienstag, 15. März:
Besucher sind ab 18 Uhr zum öffentlichen Plenum im Raum der katholischen Kirche eingeladen.
Samstag, 19. März:
„Glinde im Spiegel der Kulturen“ Im Glinder Bürgersaal findet zwischen 15 und 18 Uhr ein großes Fest unter Federführung der VHS statt, an dem sich viele Gruppen, Vereine und Institutionen aus der Stadt beteiligen.

Täglich findet eine Mahnwache direkt vor dem „Laden“ statt. Wer sich beteiligen möchte, ist zwischen 16 und 18 Uhr willkommen. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige