Gemeinsame Aktion

Anzeige

Polizei und Volkshochschule wollen Senioren schützen

Billstedn/Horn. Immer wieder werden gerade ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger Opfer von Gewalttaten, Trickdieben und Wohnungseinbrüchen, wie erst kürzlich wieder im Stadtteil Wilhelmsburg.
Zwei erst zehnjährige Jungen hatten mehrere ältere Frauen überfallen und ausgeraubt. Solche Meldungen schrecken immer wieder auf. Doch wie können sich gerade Senioren verhalten, um nicht Oper von Straftaten zu werden? Die beiden Stadtteilpolizist vom Polizeikommissariat 42 – Außenstelle Horn – Ronald Derix und Andreas Hein führen zusammen mit der Volkshochschule Billstedt (VHS) eine Informationsveranstaltung für Senioren durch, bei der es schwerpunktmäßig um die Themen „Richtig vorbeugen vor Taschendiebstählen“ und praktizierte Zivilcourage geht. In geselliger Rund bei Kaffee und Kuchen werden die beiden erfahrenen Beamten darauf aufmerksam machen, wie leicht es für jeden ist, möglichen Tätern das Leben so schwer wie möglich zu machen. So kann etwa über den kostenfreien Notruf 110 relativ einfach Hilfe geholt werden. „Natürlich soll sich niemand selbst in Gefahr begeben. Aber manchmal reicht es schon aus, laut um Hilfe zu rufen oder die Opfer anzusprechen“, klären Andreas Hein und Ronald Derix auf. (zz)


Mittwoch, 6. März, 14-15.30 Uhr, VHS-Haus, Billstedter Hauptstraße 69a, Eintritt: einschließlich Kaffee und Kuchen 2 Euro, weitere Informationen bei Agnes Börger:
Tel.: 42886-7728
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige