Große Feier in Horn

Anzeige
 
Die Marching Band Magic Melody aus Horn marschiert beim Stadtfest über die Festmeile Foto: wb

250 Künstler bei Stadtteilfest am Sonnabend. Dieses Mal im Von-Drateln-Park

Von Martin Jenssen
Horn
Am 6. Juni wird das beliebte Stadtteilfest in Horn gefeiert. Das kulturelle Programm ist zum Zunge-Schnalzen. Es ist absolut lohnenswert, dieses Fest zu besuchen. Über 250 Künstler, viele davon aus dem Stadtteil, werden auf der Festbühne auftreten. Sie bieten ein abwechslungsreiches Kulturprogramm voller Überraschungen.
Wegen der Bauarbeiten am Stadtteilhaus findet das Horner Stadtteilfest diesmal nicht auf dem Parkplatz Am Gojenboom statt. Gefeiert wird am kommenden Sonnabend im Von-Drateln-Park und an den angrenzenden Straßen Bauerberg und Beim Pachthof. Die Stände auf dem Festplatz sind von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Bühnenprogramm beginnt um 11 Uhr. Zuvor hält Karin Wienberg, Vorsitzende des Horner Stadtteilvereins, eine kurze Begrüßungsansprache. Das Stadteilfest wird in diesem Jahr zum 19. Mal gefeiert. Es ist bei den Hornern deshalb so beliebt, weil es keine kommerzielle Veranstaltung, sondern ein Nachbarschafts-, Wiedersehens-, und Familienfest ist. Die Horner treffen auf dem Festplatz ihre Nachbarn und bewundern die jungen und etwas älteren Künstler des Stadtteils auf der Bühne.

45 Infostände


Der Hit für die ganz jungen Besucher dieses Festes: das Kinderareal. Kostenfrei können sie die Rollenrutsche nutzen, die Hüpfburg erobern oder im Mitmachzirkus ihr Talent zeigen. An 45 Infoständen kommen Vertreter von Horner Vereinen, Institutionen und Parteien mit den Festbesuchern ins Gespräch. Dazu kommen Gastro-Stände, ein Flohmarkt und eine kleine Künstlermeile.

Künstler verzichten auf Gage


Höhepunkt des Festes ist aber das Bühnenprogramm, moderiert von Leslie Nguessan, einer ehemaligen Schülerin der Stadteilschule. Ab 11.00 Uhr treten auf: die Marchingband, der Horner TV mit Senioren, Kindertanz und Akrobatik, der Wandsbeker Männerchor „Einigkeit“, Schüler und Musiklehrer der Horner Schulen.
– „Szenen aus Horn“, präsentiert um 14 Uhr das Zimmer-Theater, anschließend singen Vanessa & René alte Songs. Im Nachmittagsprogramm ab 15.15 Uhr treten auf: die 4Effects, die HipHop Academy Hamburg, die Dream Dance Factory und die White Lotus Drachentänzer. Abschluss des Bühnenprogramms ist ab 17.15 Uhr der Latin-rap-Auftritt von Cuico, dem Sieger des Festivals Altonale 2014.
Alle Künstler treten ohne Gage auf. Zur Stärkung bekommen sie lediglich ein liebevoll geschmiertes Brötchen. Das Info- und Aktionszelt der Integrierten Stadtteilentwicklung ist unter dem Motto „Billstedt-Horn: Hier geht was“ dabei. Es gibt Informationen zu den Projekten der Integrierten Stadtteilentwicklung und eine interaktive Mitmach-Aktion.
Organisiert wird das Fest vom Stadtteilverein Horn, der Elternschule Horner Geest, dem Haus der Jugend Manshardtstraße und dem Haus der Jugend Horn. Ohne die Mitarbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer dieser Organisatoren wäre so eine Veranstaltung nicht durchführbar. Das Jubiläumsfest im kommenden Jahr soll wieder auf dem Parkplatz Am Gojenboom stattfinden – vor dem dann neu eröffneten Stadtteilhaus.

Sonnabend, 6. Juni, 10-18 Uhr, Von-Drateln-Park (Ecke Bauerberg/Beim Pachthof)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige