Großer Erntedank-Umzug in Hamburg-Kirchwerder

Anzeige
Über 40 blumengeschmückte Wagen ziehen am Sonntag durch Kirchwerder Foto: Heyen

Das Vier- und Marschländer Erntedankfest steigt am 1. und 2. Oktober. 50-000 Besucher erwartet

Kirchwerder Das Vier- und Marschländer Erntedankfest am 1. und 2. Oktober verspricht erneut ein Fest der Superlative zu werden – mit dem längsten Erntedank-Umzug Norddeutschlands am Sonntag und einer Schlagerparty mit vier Live-Acts. Der Startschuss fällt am Sonnabend um 20 Uhr. Dann steigt im Festzelt auf der Schafswiese am Sülzbrack eine Schlagerparty. Auf der Bühne begeistern „Die Junx“, Pascal Krieger, die „Schlagermafia“ und die bildschöne Victoria, das „Helene-Fischer-Double“. „Wir wollen mit diesem „Ernteball der etwas anderen Art“ einmal etwas Neues versuchen“, sagt Marlis Clausen, Vorsitzende des Fördervereins Erntedankfest e. V. Ganz im Zeichen der Tradition steht dagegen der Erntedank-Sonntag. Er beginnt mit dem Erntedank-Gottesdienst in der St. Severini-Kirche zu Kirchwerder. Um 13.30 Uhr startet dort der Erntedank-Umzug, angeführt von Erntekönigin Inken Garbers und den Prinzessinnen Victoria Schering und Natalie Zboinsk. Ernte-Majestäten aus dem gesamten Bundesgebiet reisen an. Für die 4,5 Kilometer lange Strecke sind ca. zwei Stunden geplant.

Das Festprogramm


Sonnabend: 1. Oktober, 20 Uhr: Schlagernacht im Festzelt auf der Schafswiese auf dem Sülzbrack. Karten: VVK 12 Euro, AK 15 Euro

Sonntag: 2. Oktober, 10.30 Uhr: Gottesdienst in der St.-Severini-Kirche. Umzug Abmarsch um 13.30 Uhr an der Kirche. Anreise per Bus mit den Linien 120 und 124 ab ZOB Bergedorf. Ausgeschilderte Parkplätze am Süderquerweg
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige