Guck mal, wer da liegt!

Anzeige
Kater Willi erzählt aus seinem Leben Grafik: wb

An dieser Stelle schreibt jede Woche Kater Willi. Diesmal über Pauli und das Baby

Hamburg Erinnern Sie sich noch an Pauli und seinen Nachwuchs? Also, es ist nicht sein Nachwuchs, sondern der seines Personals. Alex und Melanie hatten eines Tages ein kleines Bündel mit nach Hause gebracht. Darüber schrieb Pauli Anfang Juni. Ich hatte noch überlegt, wie das Baby wohl heißt (Catarina?). Aber jetzt hat sich Pauli erneut bei mir gemaildet und erzählt Neues von Merle. Diesen Namen trägt die Kleine nämlich. Und sie ist entzückend, wie das Foto zeigt. Frei nach dem Motto: Schnäuzchen an Stupsnase, bitte kommen!“ Lesen Sie selbst, was mir Pauli schreibt: „Von der Baby-Front gibt es nur Gutes zu berichten. Merle, die jetzt bei mir wohnt, und ich haben uns arrangiert. Man kann schon fast sagen: angefreundet. Ich bin mir sicher, gestern hat sie mich angelächelt. Ich verdufte eigentlich nur noch spontan, wenn sie wieder diese hässlichen Töne von sich gibt, was aber auch schon erträglicher wird. Sie ist aber auch süß! Wir sind jetzt eine Happy-Family. Und ich habe einen Vorteil: Wenn Omi zu Besuch kommt, bekomme ich immer ein Extra-Leckerli, mit den Worten: Das ist nur für dich, mein lieber Pauli. Dann genieße ich und denke: Alles ist gut.“ Dem ist nichts hinzuzufügen, meint Euer Willi

Lesen Sie auch: Kolumne Willis Welt. Erst mal wieder hinlegen!

Lesen Sie auch: Mein Lieblingsfilm ist Catzablanca

Lesen Sie auch: Wie Hundini am Kühlschrank

Lesen Sie auch: Johnny ist eine Frau

Lesen Sie auch: Die Maus auf meinem iCat

Lesen Sie auch: Ein gelungenes Pfoto-Shooting

Lesen Sie auch: Meine Freundin, die Winke-Katze

Lesen Sie auch: Wenn ich das Auto mache

Lesen Sie auch: Es ruht der Graf von Meisenrein

Lesen Sie auch: Da bleibt das Miau im Halse stecken

Lesen Sie auch: Darum gibt es keine Katzenschule

Lesen Sie auch: Gesucht: Ein Pate für Kara & Co.

Lesen Sie auch: Söckchen haben kurze Beine

Lesen Sie auch: Miau eröffnet Chancen

Lesen Sie auch: Echt scharf!

Lesen Sie auch: Fellness statt Catnapping

Lesen Sie auch: Lauschen in der Elsterphilharmonie

Lesen Sie auch: Wo ein Weg ist, ist auch ein Willi

Lesen Sie auch: Ein Duft von Katzenberger

Lesen Sie auch: Auf einen Katzensprung ins Café

Lesen Sie auch: Café mit Weichmacher

Lesen Sie auch: Klarer Fall von Gras-Bulimie

Lesen Sie auch: So weise wie Senecat

Lesen Sie auch: EM-Orakel Willi

Lesen Sie auch: Katze mit Botschaft

Lesen Sie auch: Kater Willi mag keine nassen Pfoten
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige