Hamburg: Spielend die Regeln im Verkehr lernen

Anzeige
Ganz egal, ob mit Polizeimütze oder nicht, die Teilnehmer hatten in der Schule Hammer Kirche viel Freude mit den Verkehrslehrern der Polizei Foto: Sichting

Polizei unterrichtet an Hammer Schule

Hamburg. Bei Grün sollst du gehen, bei Rot stehen: Der Verkehrskasper begeisterte in der Ferienwoche, vom 14. bis 18. Juli, 71 Kinder und deren Eltern in der Schule Hammer Kirche. Auf dem Programm der Verkehrslehrer der Polizei stand die spielerische Vermittlung grundlegender Kenntnisse im Straßenverkehr. Was für Erwachsene ganz alltäglich ist, müssen Kinder erst lernen. Mit dem Weg zur Schule nehmen die Kleinen meist erstmals eigenverantwortlich am Verkehrsgeschehen teil. Fragen wie „Wie überquere ich eine Ampel?“, „Wie verhalte ich mich an einem Zebrastreifen?“ oder „Welche Gefahren gibt es auf dem Schulweg?“ standen auf dem Programm der Verkehrslehrer. In kleinen Gruppen gingen sie mit den Kindern deren Schulweg ab und besprachen unterwegs verschiedene Situationen. „Damit die Kleinen auch etwas mit nach Hause nehmen und dort keine andere Verkehrserziehung genießen, ist es immer von Vorteil, wenn die Eltern beim Auftakt dabei sind“, erklärt Verkehrslehrerin Sonja Fitzer vom Polizeikommissariats 41. In einer gesonderten Elternstunde werden die Erziehungsberechtigten geschult und auf den neuesten Erkenntnis-Stand gebracht.
Wie viel Spaß eine gute Verkehrserziehung machen kann, konnten die angehenden Verkehrsfüchse während einer Puppentheateraufführung am vergangenen Donnerstag in der Turnhalle der Grundschule erleben. Lautes Kindergekreische und herzhaftes Lachen zeugten von der regen Teilnahme am Kasperletheater, als Verkehrsfuchs Freddy die Kinder begrüßte und sie bei der Jagd auf den Affen Jim Panse mitfieberten. „Man muss herausheben, dass auch dieser Ferienkurs wieder super besucht war, die Relevanz der Verkehrserziehung ist den Eltern bewusst. Alle Kinder die angemeldet waren, kamen auch zu den Kursen“, lobte Sonja Fitzer. Zum Abschluss der Verkehrskasperwoche erhielten die kleinen Teilnehmer eine Urkunde, die sie stolz mit nach Hause nahmen. Sie wird bei einigen einen Ehrenplatz erhalten und als Erinnerung an eine spannende Ferienwoche dienen. Weitere Informationen zu den Verkehrsfüchsen gibt es unter Tel.: 4286 541 35 oder -36. (ms)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige