Hamburger Tafel stellt ihre Arbeit vor

Anzeige
Wie arbeitet die Hamburger Tafel? Am 27. Oktober, um 19.30 Uhr, stellt der Verein im Mehrgenerationenhaus, in der Merkenstraße 4, seine Arbeit vor Screenshot: hamburger-tafel.de

Seit einem Jahr gibt es auch eine Ausgabestelle in Billstedt. Einrichtung lädt zum Info-Abend ein

Billstedt Was macht eigentlich die Hamburger Tafel? Der Hamburger Tafel e.V. – 1994 von der im April 2016 verstorbenen Ehrenvorsitzenden Annemarie Dose gegründet – unterstützt Bedürftige mit Nahrungsmitteln, die nicht mehr für den Verkauf vorgesehen sind. Seit einem Jahr gibt es eine Ausgabestelle der Hamburger Tafel auch in Billstedt. Einmal in der Woche nehmen 50 bis 70 Familien im Mehrgenerationenhaus dieses Angebot wahr. Woher kommen all die eingesammelten Lebensmittel und wie gelangen sie zu denjenigen, die sie dringend benötigen? Das und vieles mehr über die Einrichtung Hamburger Tafel erzählt Hans-Werner Specht, Vorstandsmitglied der Hamburger Tafel, am Donnerstag, 27. Oktober, um 19.30 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Merkenstraße 4. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige