Hamburger Wasser

Anzeige
Die Wasserkunst auf der Elbinsel Kaltehofe Foto: Wasserkunst Kaltehofe

Sonderführungen zur Geschichte und Arbeitswelt auf Kaltehofe

Rothenburgsort Am kommenden Wochenende (19. und 20. März) lädt die Wasserkunst Kaltehofe zu zwei Sonderführungen ein. Fast 100 Jahre lang versorgte das Wasserwerk die Hansestadt Hamburg mit Trinkwasser. Jeden Tag arbeiteten an die 100 Menschen hier. Handwerker, Wärter und Maschinisten waren mit dem reibungslosen Ablauf des Wasserwerkbetriebes beschäftigt. Am Sonnabend, 19. März, von 14 bis 15 Uhr wird die Schau im Kubus (Wasserforum) nur im Schein einer Taschenlampe begangen. Kinder und Familien sind dazu eingeladen, sich auf eine Reise zu den Mythen der Griechen zu begeben. Nach einer kurzen Vorstellung von Kaltehofe und dem Aufbau des Kubus ist die erste Station das Wasserrad. Hier wird die Säuberung von verschmutztem Wasser anhand eines Modell-Filters spielerisch veranschaulicht. „Danach widmen wir uns den Mythen. Anhand der Statuen von Hygieia, Hermes und dem Drachen werden Geschichten der alten Griechen erzählt und kindgerechte Verknüpfungen zur Hamburger Geschichte der Wasserversorgung und Brunnenkultur gezogen“, so die Museumspädagogin Lina Fleïng. Die Kosten betragen 2,50 Euro zzgl. zum Museumseintritt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Am 20. März gibt es die Führung „Starke Arme, Kluge Köpfe. Arbeitswelt Kaltehofe“. Der Rundgang präsentiert die Geschichte des Wasserwerks aus Sicht derer, die hier täglich ihre Arbeit verrichteten. In der Villa waren beispielsweise Laboratorien untergebracht, in denen Mitarbeiter des Hygienischen Instituts Wasserproben untersuchten. Der anderthalbstündige Rundgang kostet 5 Euro Euro zzgl. zum Museumseintritt. Anmeldungen nimmt die Wasserkunst Kaltehofe unter 040/7888 4999-0 entgegen. (wb)

Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe, Kaltehofe Hauptdeich 6-7, www.wasserkunst-hamburg.de, Regelmäßige Führungen Sonnabend und Sonntag 13 und 16 Uhr
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige