Hammer Messe mit Infos und Musik

Anzeige
Hamm ist eine Messe wert lautet das Motto am 25. April im Gemeindehaus Dreifaltigkeit Repro: wb

So vielfältig ist der Stadtteil

Hamm Es wird ein großes Fest des neu Kennenlernens und des Wiedersehens. Am Sonnabend, 25. April, lädt der Stadtteil Hamm zum zweiten Mal zu einer großen Messe ein. Im „Gemeindehaus Dreifaltigkeit“ am Horner Weg 17 und drumherum werden über 40 Organisationen und kulturelle Veranstalter, Theatermacher und Musiker, Vertreter von Kirchen und Schulen sowie sozialen Einrichtungen und Vereine den Hammer Mitbewohnern ihre Arbeit und ihre Programme vorstellen.
Motto der Veranstaltung: „Hamm ist eine Messe wert!“. Es geht den Institutionen und Organisationen darum, mit den Bürgern von Hamm ins Gespräch zu kommen. Alle Besucher sollen ihre Wünsche und Verbesserungsvorschläge für soziale und kulturelle Angebote bei den Ausstellern vortragen können.
Das Programm am Veranstaltungstag: Von 15 bis 18 Uhr stellen sich die Aussteller an kleinen Ständen den Besuchern vor und kommen mit ihnen ins Gespräch. Zwischendurch sorgen der Chor „Musicolor“ der Stadtteilinitiative Hamm e.V. und die Stadtteilschule Hamburg-Mitte für musikalische Unterhaltung. Miteinander „schnacken“ können die Besucher und Veranstalter auch an Getränkeständen und Imbissbuden.
Das kulturelle Programm am Abend (ab 19 Uhr): Das „Theater kurz vor‘m Durchbruch“ zeigt das Stück „First Ladies of the third Reich – eine Trilogie des Bösen“. Außerdem treten auf: Das Pop-Ensemble der Sänger-Akademie Hamburg und die Band „Gap the Mind“ mit alternativem Rock.
Die Initiatoren der Messe erhoffen sich, die Belebung des Stadtteils voranzubringen. Die Messe will ein Parkett bilden, auf dem Akteure und Interessierte in Hamm ihre Bedarfe austauschen und initiativ werden, um Neues auszuprobieren.
Ein hoher Anspruch. Aber er beflügelt auch und motiviert die Initiatoren der seit langem im Stadtteil aktiven Gruppen „Hamm´wir alles!“ und „Hamm`Se Zivilcourage“. Beide Gruppen haben über die Jahre schon einiges auf die Beine gestellt, um Neubewohner und Alteingesessene zu aktivieren.
Die Idee der Messe wurde von der Stadtteilkonferenz Hamm begeistert aufgenommen und dort ausgefeilt. Die Stadtteilkonferenz ist ein alle zwei Monate tagendes Forum der sozialen Einrichtungen im Stadtteil - unter Federführung des SPD-Abgeordneten Dirk Kienscherf. Das Bezirksamt Hamburg-Mitte unterstützt das Vorhaben finanziell. Hammer Bürger, die ihre Ideen beitragen möchten und Kontakt zu den zahlreichen Ausstellern und zu der Initiative „Hamm´wir alles!“ aufnehmen möchten, sollten sich den Termin der Messe dick in ihrem Kalender anstreichen. Informationen: „Buchhandlung Seitenweise“, 201 203. (je)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige