Helfer gesucht

Anzeige
Die Kirchengemeinde St. Thomas in Rothenbursort wird am Deutschen Evangelischen Kirchentag 100 Personen als Gäste willkommen heißen Foto: Röhe

Kirchengemeinde St. Thomas will 100 Gäste bewirten

Rothenburgsort. Der
34. Deutsche Evangelische Kirchentag findet vom 1. bis 5. Mai in Hamburg statt. Es werden über 100.000 Teilnehmende erwartet, rund 12.000 Dauergäste suchen eine Übernachtungsmöglichkeit. Auch bei Kirchengemeinde St. Thomas laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. So soll die Fritz-Köhne-Schule in der Marckmannstraße Schlafquartier für eine Gemeindegruppe aus dem Raum Duisburg werden, die mit etwa 100 Menschen anreisen wird. Kirchentagsgäste sind nicht anspruchsvoll. Trotzdem brauchen sie eine Stärkung, um gut in den Tag zu starten. Morgens ist ein kleines Frühstücksbüffet gefragt, das an vier Tagen vorbereitet werden muss.
Kirchentage sind eine Herausforderung für jede Stadt und jeden Stadtteil. Sie bringen viel Trubel, aber auch neue Impulse, Anregungen und Kontakte. So können sich AnwohnerInnen und Gäste abends im „Gute-Nacht-Café“ treffen und miteinander ins Gespräch kommen. Die Herausforderung einer gastfreien Aufnahme will die evangelische Kirchengemeinde in Rothenburgsort annehmen.

„Koje“ frei?

Dazu braucht die Gemeinde Hilfe: Freiwillige, die Lust und Zeit haben, ein Frühstück vorzubereiten; Menschen, denen es Freude bereitet, abends in der Kirche für eine schöne Atmosphäre zu sorgen.
Darüber hinaus werden noch dringend kostenlose Privatquartiere gesucht, vor allem für ältere Besucher, Familien mit Kindern oder ausländische Gäste. Die Gastgeber sollten ein Bett, eine Liege oder eine Couch zur Verfügung stellen können, da es sich oft um Menschen handelt, die nicht auf dem Boden oder auf Luftmatratzen schlafen können. Diese Gäste freuen sich über einfaches Frühstück. Kirchentagsbesucher sind meistens tagsüber und auch abends unterwegs und verpflegen sich ansonsten selbst. (hfr)

Kontakt: Diakonin Silke Langer, St. Thomas-Gemeinde, Tel.: 79007773 oder im Kirchenbüro unter Tel.: 78 63 97, wer eine „Koje“ frei hat, kann sich online anmelden unter www.kirchentag.de oder unter Tel.: 430 93 12 00
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige