Hilfe für das Elbschloss

Anzeige
Das Elbschloss an der Bille im Osterbrookviertel in Hamm wird mit 35.000 Euro unterstützt. Foto: Röhe
Horn/Hamm. Die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte hat in ihrer vergangenen Sitzung etwa 220.000 Euro zur Förderung von Stadtteilarbeit vergeben. Begünstigte werden unter anderem die Kiezläufer Horner Geest (ikm beziehungsweise JZ Horner Geest, etwa 10.000 Euro), das Elbschloss an der Bille (Aqtivus, 35.000 Euro), das Werkhaus Münzviertel (15.000 Euro), sowie das Theater Washingtonallee (8.000 Euro) sein. Der überwiegende Teil kommt Institutionen in Wilhelmsburg zugute, wie es in einer Pressemitteilung der SPD heißt.
„Diese Initiative setzt ein klares Signal für die Stadtteilarbeit und den sozialen Zusammenhalt. Unsere Nachbarschaften sind für uns Sozialdemokraten ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit. Mit dieser finanziellen Unterstützung helfen wir ganz konkret und vor Ort“, erklärt Kerstin Gröhn, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Mitte.
Insgesamt stehen in Hamburg-Mitte 243.000 EUR für 2013 zur Verfügung. Die verbleibenden Mittel sollen dazu dienen auch im Laufe des Jahres akute Finanzierungslücken schließen zu können. (mr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige