Immer hilfsbereit

Anzeige
Gerda Riedel wird die Gemeinde auch an den Feiertagen wieder tatkräftig unterstützen. Foto: Kampe

Gerda Riedel ist seit 25 Jahren zur Stelle

Horn. Ein großes Jubiläum für eine kleine Frau: Gerda Riedel (85) engagiert sich seit 25 Jahren ehrenamtlich in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Philippus und Rimbert in der Manshardstraße. Die ehemalige Reedereimitarbeiterin hat über einen Aufruf in einem Gemeindebrief zu ihrem Ehrenamt gefunden und Spaß an der Arbeit entwickelt. Kurz nach ihrem Eintritt in die Rente gründete die damals 60-Jährige mit weiteren Senioren die Gemeindegruppe „Junge Alte“, deren Mitglieder heute alle die 80 überschritten haben. Während des beliebten Seniorentreffs kümmert sich die fröhliche Rentnerin um die Verpflegung der Teilnehmer, u.a. beim Mittagstisch. Zur Weihnachtszeit werden diese vor allem mit Kaffee, Keksen und Stollen beglückt. Vorbereitung, Bewirtung und Küchenarbeit stehen auf dem fast täglichen Arbeitsplan. Früher war Gerda Riedel ehrenamtlich noch aktiver - etwa in der Gemeinde als Küsterin und als Gymnastiklehrerin zur Aushilfe. Heute ist sie noch mit Freude in der Sportgruppe „Die Schwimmer“ aktiv, deren Gründung sie vor 40 Jahren zeitgleich mit der der Billstedter Schwimmhalle in der Archenholzstraße miterlebte. Unter ihrer Leitung findet hier jeden Freitag Wassergymnastik statt. Trotz der vielen helfenden Hände aus der Umgebung und es seit Jahren gut eingespielten Teams in der Gemeinde, wünscht sich die engagierte Frau weitere ehrenamtliche Mitarbeiter zur Unterstützung: „Was wäre die Kirche ohne Ehrenamt?“. Allerdings sollten die Freiwilligen Verantwortungsgefühl mitbringen und sich möglichst langfristig verpflichten. „Unsere Aufgaben, die machen wir! Da gibt es kein „Komme ich heute nicht, komme ich morgen““, so die Seniorin. Wie lange sie noch bleibt, weiß Gerda Riedel nicht – nur soviel: sie ist mit Freude und Herzblut dabei. An den Feiertagen wird die lebenslustige (Ur-)Großmutter die Gemeinde wieder tatkräftig unterstützen. Für sich selbst hofft sie zu Weihnachten weiterhin auf Gesundheit. (mk)

Ev.-luth. Kirchengemeinde Philippus und Rimbert, Manshardstraße 105, Tel.: 655 43 00.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige