Kita zieht ins Pfarrhaus um

Anzeige
Die Kids fühlen sich in den komplett sanierten Räumen schon richtig wohl Fotos: Grell

Kinder beziehen ihr neues Domizil – das wurde groß gefeiert

Hamm Aus dem ehemaligen Pfarrhaus der katholischen Gemeinde ist eine Kindertagesstätte geworden. Auf drei Etagen ist genug Platz für 55 Kinder, die hier herumtollen können. „Wir sind richtig glücklich hier“, betont Kerstin Wullbieter, die vor fünf Jahren die Leitung übernommen hat. Die Baukosten von rund 1,2 Millionen Euro hatte zum größten Teil das Hamburger Erzbistum übernommen.

Für den Umzug der Kita, die bislang nur provisorisch in anderen Gemeinderäumen seinen Alltag bewältigen musste, war es höchste Zeit geworden. Das neue, umgebaute Pfarrhaus bietet richtig viel Platz für Kinder im Alter von acht Wochen bis zum Beginn der Grundschule. Und sogar ein schönes Außengelände ist dabei. „Wir mussten die Auflagen der Behörden erfüllen, die Krippenplätze voraussetzt“, so Kerstin Wullbieter. Die Plätze seien zurzeit ausgebucht, wer sein Kind für die Katholische Kita anmelden möchte, könne sich aber auf eine Warteliste setzen lassen. Mit einem großen Fest und guten Wünschen wurde die Kita vergangene Woche in Begleitung von Pater Matthias Rojek offiziell bezogen. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige