KPH-Container wieder weg

Anzeige
Nur dreckiger Kies und ein Haufen alter Betonplatten erinnert an das frühere Kulturpalast-Ausweichquartier Foto: fbt
Hamburg: U-Bahnhof Billstedt |

Das Ausweichquartier am Billstedter Bahnhof für den Kulturpalast wurde verkauft

Billstedt Nach der Eröffnung des erweiterten Kulturpalastes (das Hamburger Wochenblatt berichtete) ist das Ausweichquartier am Billstedter Bahnhof, das während der Bauphase als Unterkunft diente bis auf ein paar Betonplatten und ausgebreitetem Kies wieder abgebaut. Nach Auskunft von Sprecherin Tjorven Malin Müller boten die Container dort 420 Quadratmeter Platz, insgesamt habe es 175 Veranstaltungen gegeben. Der Kulturpalast hatte die Behälter erworben, sie seien nun wieder veräußert worden, teilte Sprecherin Müller mit. Nach Informationen aus dem Bezirksamt Mitte gehört das Areal, auf dem die Container standen, offenbar zu dem geplanten Sanierungs- und Stadtumbaugebiet im Billstedter Zentrum. (fbt)

Lesen Sie auch: Kultur Palast-Chefin im Interview

Lesen Sie auch: Jetzt schlägt in Billstedt das neue „Herz“

Lesen Sie auch: Spot an in Billstedt

Lesen Sie auch: Kultur Palast in Billstedt fast fertig

Weitere Infos: Kultur Palast Billstedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige