Kulturpalast Billstedt: Freie Plätze bei den Musikkindern

Anzeige
Der Hase Dore musiziert mit den ganz kleinen Klangstrolchen Foto: Kathrin Brunnhofer

Die Hamburger Klangstrolche bieten ein spannendes Mitmach-Programm für Kinder bis sechs Jahre

Von Stefanie Hörmann
Billstedt
Wer möchte ein Klangstrolch werden? Klangstrolche heißen die Musikkinder vom Kulturpalast Billstedt. Gemeinsam mit den Klangstrolchfiguren Dore, Mifa, Sola und Tido probieren die Kinder Instrumente und erleben Musik. Dabei stehen der Hase Dore und die Schildkröte Mifa, der Frosch Sola und der Bär Tido für unterschiedliche Altersgruppen. Die ganz Kleinen gehen zu Dore, Mifa singt und tobt zwischen den Klangstrolchen, die älter als ein Jahr und bis drei Jahre alt sind, Sola flötet am liebsten mit den Drei- bis Fünfjährigen, und Tido, der letzte im Bunde, ist schon genauso groß wie die ältesten Strolche von vier bis sechs Jahren. Eine Unterrichtsstunde dauert 30 bis 60 Minuten. In der Gruppe lernen zehn Kinder, bei den Jüngsten in Begleitung eines Elternteils. Gemeinsam spielen die Kinder mit kleinen Instrumenten, lernen Tänze, Fingerspiele und Bewegungslieder. Im Kulturpalast gibt es viele Musikveranstaltungen, die für Klangstrolche kostenlos sind. Theaterstücke, Kinderopern und Kinderkonzerte führen die Kinder an Musik heran und zeigen, dass Musizieren Spaß macht. Zweimal im Jahr ruft der Kulturpalast alle Klangstrolche und Kinder, die es werden wollen, zum gemeinsamen Musizieren, Tanzen, Trommeln und Basteln in den Ferien zum „Kongress der Klangstrolche“. Von Montag, 17., bis Freitag, 21. Oktober, gibt es 70 Workshops. Die Klangstrolchfiguren Dore, Mifa, Sola und Tido haben in dieser Zeit den Kulturpalast fest im Griff und gehen mit den Kindern auf musikalisch-kreative Entdeckungsreise. Die Teilnahme an den Workshops ist für Klangstrolche kostenfrei, „externe“ Kinder zahlen drei Euro pro Workshop oder Konzert. Erwachsene haben als Begleitung freien Eintritt. Der Kongress bietet die Möglichkeit für Schnupperkurse. Am Montag, 17. Oktober, kommt Cattu, der Traumfänger alias Carsten van den Berg. In vielen seiner Lieder werden Kinderträume für einen kurzen Moment eingefangen. Beim Mitmachkonzert zum Abschluss am 21. Oktober fliegen kunterbunte Töne auf bunten Blättern. Bei vielen Veranstaltungen sind noch Plätze frei.

Programminformationen für die Workshops und Anmeldung: Klangstrolche
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige