Kunst- und Kulturtage sehr gut besucht

Anzeige
Eine von etwa 150 Künstlern, die ihre Arbeiten ausstellten: Gudrun Eberl aus Mümmelmannsberg.Foto: zz

Mehr als 150 Aussteller in der Stadtteilschule

Mümmelmannsberg. Auch in ihrem 34. Jahr haben die Mümmelmannsberger Kulturtage offenbar nichts an Attraktivität eingebüßt. Mit über 150 Ausstellerinnen und Ausstellern war das Angebot in diesem Jahr in den Räumen der Mensa der Ganztagsstadtteilschule Mümmelmannsberg (GSM) so groß wie lange nicht mehr. Und auch die Besucherzahlen stiegen im Vergleich zu den Vorjahren. Die Stände waren sehr gut besucht und auch die zahlreichen Interpreten auf der Bühne bekamen für ihre unterschiedlichen Gesangs-, Musik- und Tanzaufführungen sehr viel Applaus.
Viel Lob und Anerkennung gab es auch von der Hamburger Kultursenatorin Barbara Kisseler in ihrem Grußwort und von der Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, Carola Veit. Sie hatte am Sonnabend die Kunst- und Kulturtage zusammen mit dem Organisator Werner Vogel offiziell eröffnete. Danach nahm sie sich viel Zeit für einen Rundgang durch die Ausstellung und für die Gespräche mit den Künstlerinnen und Künstlern, die aus ganz Norddeutschland nach Mümmelmannsberg gekommen waren.
Das Angebot war so umfangreich, vielseitig und bunt, dass es sich für die Besucher lohnte, sich in Ruhe alles anzuschauen und sich an den zahlreichen „Mitmachaktionen“ zu beteiligen und/ oder die Lesungen und die Musik an den Ständen zu genießen. Es war diesmal wirklich für alle Altersgruppen und alle Kunstgeschmacksrichtungen etwas dabei.
„Wir kommen extra aus Niedersachsen hierher, weil wir von der Ausstellung im Internet gelesen hatten. Eigentlich hatten wir nur ein bis zwei Stunden eingeplant, doch jetzt hat es wesentlich länger gedauert, bis wir wieder rausgekommen sind. Wir werden wohl auch in Hamburg übernachten und morgen früh noch einmal hier sein“, sagten Deina und Michael Walter aus Bad Pyrmont. Wie viele andere verbrachten auch sie eine längere Zeit bei der Sonderausstellung „Metamorphose“, um sich hier die sehr unterschiedlichen Arbeiten in Ruhe anzusehen. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige