Leerstand in der Steinbeker Marktstraße

Anzeige
Der Leerstand an der Steinbeker Marktstraße wird noch zunehmen Foto: fbt
 
Frank Ramlow, SPD: Auch die Bankfiliale wird aufgegeben Foto: privat
Hamburg: Steinbeker Marktstraße |

Der Lebensmittelmarkt ist schon lange ungenutzt. Auch die Haspa-Filiale wird schließen

Von Frank Berno Timm
Billstedt
Seit 2012 ist der frühere Edeka-Markt an der Steinbeker Marktstraße 88 ungenutzt. Es gibt Nachbarn, denen ein gutes Lebensmittelgeschäft hier sehr recht wäre. Und der Bedarf wird zunehmen: Ganz in der Nähe sind Wohnungen im Bau. Wochenblatt-Leserin Ute Engel schreibt, in dem Gebiet lebten viele ältere Menschen, „die auch mal ein Schwätzchen mit der Kassiererin oder dem Schlachter halten wollen“. Der Wochenmarkt am Billstedt-Center sei für viele eine Weltreise „und die Busfahrt mit 3,20 Euro Luxus“. Norman Cordes aus dem Bezirksamt Mitte teilt mit, das Grundstück befinde sich im Privatbesitz, Bauanträge für eine Veränderung lägen nicht vor, auch keine Anfragen zu Nutzungsmöglichkeiten. Der geltende Bebauungsplan, so Cordes weiter, würde Läden zulassen, die der Versorgung des Wohngebiets dienen.

Nahversorgung im Stadtteil


Der nächste Lebensmittel-Discounter befindet sich im kleinen Einkaufszentrum, wenige hundert Meter stadteinwärts, dort gibt es außerdem Gemüse- und Textilgeschäfte, Gastronomie, Textilien und einen Post-/Tabak-/Zeitschriftenshop. An der Möllner Landstraße sind Geldinstitut, Bäcker, Kneipe, Friseur, Fahrradladen, Blumengeschäft und Apotheke zu finden. In Richtung Öjendorf liegt der nächste Lebensmittelladen rund 400 Meter entfernt, der nächste Discounter Richtung Sonnenland am Oststeinbeker Weg. Kurz, nach dem dieser eröffnete, schloss der damalige Edeka (und zog nach Horn). Im Regionalausschuss Billstedt sind die Einkaufsmöglichkeiten in Öjendorf immer wieder Thema. Im vergangenen September hatte es dazu aus dem Bezirksamt geheißen, man wolle die Nahversorgung in Öjendorf im Zusammenhang mit dem neu bearbeiteten Bezirklichen Nahversorgungskonzept „aufgreifen und fachlich einordnen“ – dessen Vorstellung soll nun laut Amtsleiter Michael Mathe am 22. März im Stadtplanungsausschuss erfolgen – also mit Verzögerung.

Fehlende Parkplätze


Dann wird man sicher auch darüber sprechen, dass durch die Wohnungsbauprojekte in der Nähe der Bedarf an Geschäften steigen wird. Auf dem Gelände der früheren Grundschule am Oststeinbeker Weg wird derzeit gebaut, am Anfang der Steinbeker Marktstraße soll dort, wo jetzt noch die Kinder der Paulusschule lernen, neuer Wohnraum entstehen und auf der Öjendorfer Seite in der Archenholzstraße gehen ebenfalls neue Wohnungen ihrer Fertigstellung entgegen. Frank Ramlow, SPD-Fraktionsschef im Billstedter Regionalausschuss, meinte auf Anfrage, ein neuer Lebensmittelladen im früheren Edeka werde an fehlendem Parkraum und Konkurrenz in der Nähe scheitern. Die Marktwirtschaft regele Angebot und Nachfrage, die Politik könne niemanden zwingen, in das leerstehende Gebäude einzuziehen. Nach Informationen Ramlows soll auch die Bankzweigstelle neben dem leerstehenden Laden demnächst schließen. Gerhard Imholz (CDU), bestätigt das Parkplatzproblem des früheren Edeka-Geschäfts.

Besitzer zum Gespräch einladen


Stefanie von Carlsburg von der Hamburger Sparkasse kündigte auf Anfrage an, dass die Zweigstelle Möllner Landstraße 148 Ende Juli mit umliegenden Filialen zusammengelegt werde. Die Kunden würden darüber in Kürze unterrichtet. Sie hätten die Wahl, in zwei andere Filialen auf der Möllner Landstraße oder nach Mümmelmannsberg zu wechseln. Die Kontonummer „bleibt in jedem Fall unverändert“. Manchmal sei es notwendig, Zweigstellen zu verlagern oder zusammenzulegen, wenn sie nicht mehr so stark besucht würden – dies sei hier der Fall. Maureen Schwalke (Die Linke) will sich mit den Abgeordnetenkollegen in Verbindung setzen und ausloten, was der Regionalausschuss Billstedt unternehmen könne. Vielleicht sei es ja möglich, den Besitzer der Steinbeker Marktstraße 88 zu einem Gespräch einzuladen, hofft Schwalke.
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
14
peter walter aus Billstedt | 18.02.2017 | 10:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige