Lesen und Schreiben lernen

Anzeige
Almut Schladebach (links) und Heike Kölln-Prisner von der Volkshochschule Billstedt bieten Menschen, die nicht richtig lesen und schreiben können, ihre Hilfe an. Foto: zz

Kurse der Volkshochschule gegen Analphabetismus

Von Jürgen Hartmann
Billstedt. Millionen Menschen weltweit können nicht lesen und schreiben. Daran erinnert die UNESCO jedes Jahr am 8. September. Für viele Entwicklungsländer ist dies bekannt. Doch Analphabetismus ist auch ein aktuelles Problem in Deutschland.
Schätzungsweise leben allein in Hamburg 80.000 deutschsprachige Menschen, die trotz Erfüllung der Schulpflicht nur so gut lesen und schreiben können wie Kinder in der ersten oder zweiten Klasse. Viele schämen sich deshalb und trauen sich nicht, offen über das Thema zu sprechen. Die Volkshochschule (VHS) bietet den betroffenen konkrete Hilfe an. Und zwar in den Kursen „Lesen und Schreiben für Erwachsene“.
„Ich kann es jedem empfehlen, der Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben hat, den Schritt in einen solchen Kurs zu wagen. Mir geht es seitdem viel besser. Ich fühle mich sicherer und trete ganz anders auf,“ sagt Karin M. und zeigt stolz einen selbstgeschriebenen Text. „Noch vor einem halben Jahr habe ich mir nicht vorstellen können, dass ich das hinkriege.“ In einer Zeit mit ständig steigender Arbeitslosigkeit gerade bei schlecht Ausgebildeten sind Menschen mit Lese- und Schreibproblemen besonders benachteiligt. „Wir haben das Ziel, Arbeitslose so zu stabilisieren, dass sie auf Grund ihrer verbesserten Lese- und Schreibkenntnisse und mit gewachsenem Selbstvertrauen wieder eine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben,“ erläutert Almut Schladebach, Mitarbeiterin im Zentrum Grundbildung der VHS Billstedt.
Die Kurse haben nur sechs bis acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dadurch ist sichergestellt, dass alle Teilnehmer persönliche Hilfe beim Lernen bekommen können. Die Kurse finden zweimal wöchentlich vormittags, tagsüber oder abends statt. Für ALG II-Empfänger sind die Kurse kostenlos.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige