Magische Momente im Hoftheater

Anzeige
„Ich mach‘ dir den Houdini, Baby!“ - Kann Chris (Ulrich Allroggen) Debbie (Dominique Aref) verzaubern?Foto: Anders Balari

Show, Zaubereien, Komik

Horn. Es liegt Magie in der Luft - davon ist jedoch noch recht wenig zu spüren, als Chris Redford nach einer längeren Reise in seine Wohnung zurückkehrt und Debbie Lewis vorfindet. Die Tochter des verstorbenen Vermieters hat sich bereits eingenistet und behauptet, sein Mietvertrag sei ausgelaufen. Ein hitziger Geschlechterkampf beginnt. Als Chris jedoch auch noch seinen Job als Broker verliert, steht die gelangweilte Krankenschwester ihm mit einer wahnwitzigen Idee bei - einer Zaubershow in Las Vegas. Munter bestellt sie alle nötigen Utensilien, die aus ihrem Untermieter einen waschechten Magier machen sollen. Der Postbote ist vom Pakete schleppen fit für den New York Marathon, doch was wird Chris‘ spießige Mutter Ellen zu dem Zauberduo sagen?
„Zauberhafte Zeiten“ warten auf die Besucher des kleinen hoftheaters, dessen Bühne sich unter der Regie von Ulf Albrecht in einer magische Showwelt verwandelt. Doch bevor sich die Trickkiste öffnet und Ulrich Allroggen als Chris Redford das Publikum unter Anleitung von Coach Jörg-Michael Müller mit Karten, Kunst und Komik verzaubert, fliegen in der New Yorker Wohnung erst einmal ordentlich die Fetzen zwischen dem überzeugten, sarkastischen Junggesellen und der offenen, raffinierten Debbie. In Kerry Renards Komödie begeistern Ulrich Allroggen und Dominique Aref mit amüsanten Einlagen und kleinen Intrigen, die jegliche Geschlechterklischees bedienen. Die Chemie stimmt - kein Wunder also, dass sowohl der pummelige Postbote, gespielt von Jan Holtappels, der bei jedem Erscheinen für Lacher sorgt, als auch die neugierige, herrlich jung gebliebene Ellen alias Ria Schindler glauben, dass zwischen den beiden Magie in der Luft liegt. Doch gibt es ein Happy End in Las Vegas oder ist alles nur pure Illusion? Lassen Sie sich verzaubern. (mk)

Freitag, 18. Oktober, 20 Uhr, das kleine hoftheater, Bei der Martinskirche 2. Aufführungen bis 3. November. Eintritt 18 Euro, erm. 16 Euro, Karten Tel.: 68 15 72 oder auf hoftheater
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige