Mehr Platz zum Umziehen

Anzeige
Wehrführer Matthias Proske zeigt, wie wenig Platz zwischen den Spinden und den Fahrzeugen ist Foto: Timm

Freiwillige Feuerwehr Billstedt-Horn bekommt Anbau an die Fahrzeughalle

Schiffbek Wehrführer Matthias Proske hat wenig Zeit. Die Freiwillige Feuerwehr Billstedt-Horn macht gerade ein Löschfahrzeug startklar. Von überall laufen am letzten Mittwochvormittag die Besatzungsmitglieder herbei und steigen in den mit laufendem Motor wartenden Lkw. Es werde nicht lange dauern, hatte Proske noch gesagt, und das stimmt auch. Keine zehn Minuten später wird das Feuerwehrauto wieder vorsichtig rückwärts auf seinen Stellplatz manövriert: Der Brandmelder eines Altenheims war durch angebranntes Essen ausgelöst worden, der Löschzug der Feuerwehr konnte wieder abbestellt werden. Nun hat der Wehrchef Zeit und zeigt dem Hamburger Wochenblatt die Fahrzeughalle. Wenn sich die 37 Feuerwehrmänner und drei Feuerwehrfrauen für den Einsatz umziehen, geht es eng zu. Die Spinde stehen an der Rückwand, zwei Löschfahrzeuge und ein Rüstwagen parken davor, zum Umziehen ist wenig bis gar kein Platz.
„Wir können keine Schwarz-weiß-Trennung durchführen“, sagt Proske, das bedeutet: Bislang ist es unmöglich, saubere Zivilkleidung und Einsatzkleidung, die auch mal verschmutzt sein kann, genau voneinander zu trennen.
Nun wird gebaut. Neben der angemieteten Fahrzeughalle wird ein 50 Quadratmeter großer Anbau errichtet, der die Spinde aufnehmen soll. Die Baukosten stehen noch nicht ganz fest, viel wollen die Feuerwehrleute auch in Eigenleistung machen.

Anbau soll im Frühjahr stehen


Die Arbeiten haben gerade mit der Rodung der Hecke begonnen, als nächstes soll der Container verschwinden, der als Stauraum genützt wird. Rechtlich, lässt Proske durchblicken, sei der Bauplan schwierig gewesen, „letztlich haben wir Sondergenehmigungen bekommen“. Fertigwerden soll alles zum Anfang oder Ende des Frühjahrs. Wehrführer Proske ist froh darüber, dass sich die Bedingungen für ihn und seine Leute verbessern, das Projekt sei auch „ein Stück Zukunftssicherung“ an diesem Platz. Die Freiwillige Feuerwehr Billstedt-Horn geht auf die Feuerwehr von Schiffbek (das im Gründungsjahr 1883 zu Schleswig-Holstein gehörte) zurück. Am heutigen Platz im Bergmannring sind die Feuwehrleute seit Mai 1993.

Weitere Infos:F 2948
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige