Mehr Raum für Kurzzeitpflege

Anzeige
Landespastorin Annegreth Stoltenberg eröffnete das umgebaute „Haus Weinberg“. Foto: Rauhes Haus

Umfangreiche Veränderungen im Haus Weinberg

Horn. Kürzlich wurde das Altenpflegeheim „Haus Weinberg“ des Rauhen Hauses im Horner Weg von Landespastorin Annegrethe Stoltenberg und Pastor Dr. Friedemann Green, Vorsteher des Rauhen Hauses, nach einem mehrmonatigen Umbau neu eröffnet.
Dabei wurde die Anzahl der Kurzzeitpflegeplätze um sechs Zimmer auf 20 erhöht. Die Kosten dafür betrugen 600.000 Euro. Im Zuge der Umbaumaßnahmen ist bereits im vergangenen Jahr ein Wohnbereich für 24 Bewohner umgestaltet, die an Demenz erkrankt sind.
In dem besonders gestalteten Wohnbereich verbringen die Bewohnerinnen und Bewohner den Tag gemeinsam. Ein strukturierter Ablauf bietet Orientierung. „Gutes Leben im Alter im Spannungsfeld zwischen Selbstbestimmung und Fürsorge zu ermöglichen ist eine originäre Aufgabe von Kirche und Diakonie“, betonte Landespastorin Stoltenberg in ihrem Grußwort. Im Haus Weinberg wird an dem Thema Demenz schon seit rund 20 Jahren kontinuierlich gearbeitet. Der eigene Wohnbereich zeigt, dass Menschen auch mit einer schweren Demenz und oft herausfordernden Verhaltensweisen hier einen Lebensbereich finden, in dem sie angstfrei und ihren Ansprüchen entsprechend leben können.
Durch die Erweiterung der Kurzzeitpflege kann im Haus Weinberg jetzt auch noch besser auf die dementiell erkrankten Kurzzeitpflegegäste eingegangen werden. Oftmals sind ihre Bedürfnisse anders als die der übrigen Kurzzeitpflegegäste.
Dass Kurzzeitpflege ein wichtiges Element in der Versorgung alter und kranker Menschen ist, betonte Jörg Meyer von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz: „Eigenständige Kurzzeitpflegeeinrichtungen vermeiden den Drehtüreffekt mit den Krankenhäusern und den direkten Übergang zu vollstationären Einrichtungen.“ Im Haus Weinberg gelingt die Rückkehr in die eigene Häuslichkeit bei 80 bis 90 Prozent der Gäste. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige