Mit 1400 Stiftungen absolute Spitze

Wann? 10.10.2017 bis 13.10.2017

Wo? Lokstedter Grenzstraße 2, Lokstedter Grenzstraße 2, 22527 Hamburg DE
Anzeige
Die Frauenstiftung „filia“ feiert am Mittwoch den internationalen Mädchentag Foto: Gehm
Hamburg: Lokstedter Grenzstraße 2 |

Hamburger Stiftungen geben noch bis zum 13. Oktober Einblick in das vielfältige Stiftungswesen der Stadt

Dagmar Gehm
Hamburg
Mit Geld und guten Taten viel bewegen, das ist Alltag in Hamburgs Stiftungen. 1398 Stiftungen zählt die Hansestadt und gilt damit als „Stiftungshauptstadt“. Was genau Stiftungen tun und wo Ehrenamtliche selbst mit anpacken können, erfahren alle Interessierten noch bis zum 13. Oktober bei den fünften Hamburger Stiftungstagen.

Stiftungen bewegen Hamburg

Unter dem Motto „Stiftungen bewegen die Stadt“ stellen sich 99 Stiftungen in mehr als 140 Veranstaltungen für Jung und Alt vor.„Hamburg wäre nicht die Stadt, die sie ist, wenn nicht ihre Stiftungen agierten“, sagt Birgit Schäfer, Vorstandsvorsitzende der BürgerStiftung Hamburg, „und das schon seit dem Mittelalter.“ Engagieren können sich die Hamburger in allen Bereichen: Kultur, Bildung, Politik, Gesellschaft, Integration, Kinder und Sport. Eröffnet wurden die Hamburger Stiftungstage am 9. Oktober im Bucerius Kunst Forum am Rathausmarkt, wo der Informationsstand Auskunft über die verschiedenen Programme bei meist freiem Eintritt erteilt. Wie die Ausstellung der Christo Lohfert Stiftung täglich von 9 bis 16 Uhr im Haus 5 des Gesundheitszentrums St. Pauli, dem ehemaligen Hafenkrankenhaus. „Dort steht der Patient im Fokus“, so Dr. Josephin von Spiegel, Leiterin des Stiftungsbüro Hamburg am Schopenstehl. „Prämierte Fotos von Bertram Solcher zeigen das würdevolle Miteinander von Patienten und Behandelnden.“

Begleiteter Tierparkbesuch

Die Stiftung Hagenbeck bietet am 12.10. von 15 bis 16.30 Uhr einen begleiteten Tierparkbesuch an. „Ohne Stiftung gäbe es bei Hagenbeck kein Eismeer“, so Birgit Schäfer. Ihre Erlebnisse im diesjährigen Sommercamp in Scharbeutz haben Kinder und Jugendliche mit dem „Multimediaprojekt Sommercamp 2017“ dokumentiert. Mit den Sommercamps bietet die Johannes-Kuhn-Stiftung Waisen, Halbwaisen und ihren Familienangehörigen eine Auszeit. Hansa-Haus, Neue Gröningerstraße 10, noch am 11. und 13. Oktober, 13–16 Uhr.

Info

Über 9,19 Milliarden Euro Stiftungsgelder verfügt Hamburg – Tendenz steigend. „Trotzdem müssen wegen der Herausforderungen des derzeitigen Kapitalmarkts gerade die kleinen, selbständigen Stiftungen besonders kreativ sein“, sagt Birgit Schäfer. Das Programm ist unter www.hamburger-stiftungstage.de zu finden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige