Mitmach-Aktionen in Hamburg-Kaltehofe

Anzeige
Die historische Villa beherbergt eine Ausstellung über die Wasserkunst Foto: sdo
Von Stefan Dombert
Hamurg. Mit der „Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe“ erwartet ein attraktiver Naturraum und ein spannendes Kulturdenkmal entstanden. Nur wenige Autominuten von der Hamburger Innenstadt entfernt, erschließt sich auf dem Gelände der ehemaligen Wasserfiltrationsanlage ein weitläufiger Natur- und Erholungspark. Die ehemaligen Sandfiltrationsbecken und deren Schieberhäuschen sind in ihrer ursprünglichen Funktion erhalten. Das Museum lädt mit seinen facettenreichen Ausstellungen und seinem vielschichtigen Veranstaltungsprogramm zu einem Besuch ein.
Die historische Villa und der imposante Museumsneubau beherbergen eine Dauerausstellung und ein Besuchercafé. Die Ausstellung über die Geschichte der Wasserkunst ist in der alten Villa und dem neuen Museum untergebracht. Anhand von Dokumenten der Zeitgeschichte wird die Vergangenheit von Kaltehofe, dem Hygienischen Institut und dem Wasserwerk aus Sicht der damaligen Arbeiter und Bewohner rekonstruiert. Im Kinderatelier sind Mitmachaktionen wie „Fantasiegeschichten – Brunnen und Quellen“ (22. und 29. Juli), „Land-Art (24. Juli) sowie „Baumgesicht und Springbrunnen – Gestalten und Formen mit Ton“ (31. Juli) vorgesehen.
Im Wasserkunst Museum flaniert man durch zwei Jahrhunderte Geschichte der Hamburger Brunnen und Wasserspiele. Der Entstehungsprozess der Brunnen wird in der Atmosphäre einer Werkstatt eines fiktiven Bildhauers dargestellt und beschrieben. Der ökologische Naturlehrpfad führt durch einen Park entlang der ehemaligen Filtrationsanlage mit ihren wilhelminischen Schieberhäuschen. Er verbindet die verschiedenen, auf Kaltehofe entstandenen Biotope und erklärt, warum sie Tieren und Pflanzen einen ganz besonderen Lebensraum bieten.

In den Ferien dienstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr geöffnet. Stiftung Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe, Kaltehofe Hauptdeich 6-7, Tel.: 788 4999-0
wasserkunst-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige