Nach Einbruch: Theater erlebt große Unterstützung

Anzeige
Jan Holtappels und Lars Ceglecki vom Theater das Zimmer. Die beiden Theatergründer können den Betrieb fortsetzen Foto: mdt
Hamburg: Theater in der Washingtonallee |

Macher der Horner Kleinbühne „Theater das Zimmer“ geben sich kämpferisch „Jetzt spielen wir erst recht“

Von Marco Dittmer
Horn
Das neue Jahr beginnt für die Theatercrew der Horner Kleinbühne „Theater das Zimmer“ turbulent. Nur wenige Tage nach der Premiere der bisher aufwendigsten und herausfordernsten Produktion, „Maria Stuart“, der Schock: Einbrecher haben teure technische Geräte gestohlen und sogar Kostüme und Perücken mitgenommen (das Wochenblatt berichtete). Nach einem Hilferuf in den Medien und auf Facebook schlägt den Theatergründern Lars Ceglecki, Jan Holtappels und Sandra Kiefer eine Welle der Unterstützung entgegen.

Großer Schaden

Die Verwüstung ist groß: Zwischen 5.000 und 8.000 Euro schätzt Jan Holtappels den Schaden, den Einbrecher in der zweiten Januarwoche verursacht haben. Extrem viel für ein kleines Theater wie die gerade mal rund 40 Sitzplätze umfassende Bühne an der Washingtonallee. Eine Förderung der Kulturbehörde steht erst im kommenden Jahr in Aussicht. Ans Aufgeben denkt das Theatertrio aber trotzdem nicht: „Jetzt spielen wir erst recht“, sagt Jan Holtappels. Mit Unterstützung anderer Theater und Geldspenden aus ganz Hamburg kann der aktuelle Spielplan ohne Unterbrechung weiterlaufen. „Über die Solidarität freuen wir uns sehr“, sagt der 30-jährige Schauspieler.

Ungewöhnliche Geschichten

Seit zwei Jahren engagieren sich die drei Theaterbesitzer im Stadtteil. Gründeten lokale Laientheatergruppen, der Horner Stadtteilspaziergang ist schon im zweiten Jahr wegen seiner ungewöhnlichen Geschichten und originellen Stationen Kult. Vielbeachtet sind auch die imposanten Bühnenbilder. Das beweist auch das aktuelle Schiller-Stück „Maria Stuart“. Für die Aufführung wurde das Theater in einen Gerichtssaal verwandelt. Auf vier Rängen schauen die Besucher von zwei Seiten auf die Bühne herab. Hingehen lohnt sich!

Weitere Infos: Theater das Zimmer

Spenden an: Theater das Zimmer, IBAN: DE59 2005 0550 1247 1280 67

Lesen Sie auch: Einbruch in Theater das Zimmer
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige