Richtfest für das Haus der Jugend

Anzeige
Knapp drei Jahre nach der Schließung des Hauses der Jugend inRothenburgsort wurde jetzt ein Richtfest für den Neubau in der Billhorner Kanalstraße gefeiert Foto: Grell

Rothenburgsort feiert Neubau. Fertigstellung Ende 2016

Von Karen Grell
Rothenburgsort
Im Stadtteil Rothenburgsort warten die Jugendlichen seit Jahren auf ihr neues Haus der Jugend. Jetzt wurde Richtfest gefeiert. In der Billhorner Kanalstraße steht der gigantische Rohbau. Bereits zum Ende dieses Jahres soll hier wieder jede Menge los sein. Die Geschichte des Hauses der Jugend im Viertel ist lang und unbequem und begann mit einem schlichten Bau im Jahr 1974. In Erinnerung ist vielen der Geruch des Altbaus aus der Zeit geblieben, in der das damalige Gebäude anfing zu modern. Die Dachdämmung soll zuerst von dem Verfall betroffen gewesen sein. 2012 leckte das Dach und es war zu befürchten, dass die Elektrik und die Statik des Hauses beeinträchtigt werden. Das HDJ musste zu dem Zeitpunkt aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Ein ganzes Viertel wurde damals Zeuge des Verfalls eines Hauses, das die Jugendlichen so geliebt hatten. Nach dem Abriss konnten viele der Angebote dank des Engagements im Stadtteil vorerst weitergeführt werden. Die RothenBurg als Statteiltreff bot seine Räume für die Jugendlichen an, in denen sie vorrübergehend weiter unterkommen konnten. Ein eigenes Haus der Jungend musste dennoch her. 2012 begannen die Planungen für den Neubau. „Ich bin erstaunt, wie groß es jetzt aussieht“, muss auch der Bezirksamtsleiter von Hamburg Mitte, Falko Droßmann, feststellen. In allen Stadtteilen sei laut Droßmann in den vergangenen Monaten viel Neues entstanden. Mit der Horner Freiheit, dem Kulturpalast und dem Familienzentrum in St. Georg sei der Bezirk Mitte in Sachen kultureller Einrichtungen ganz groß im Rennen. „Im Osten nichts Neues“ sei somit kein passender Slogan mehr für den Stadtteil Rothenburgsort, der sich zeitweise vom Bezirk ein wenig vergessen fühlte.
Ein ganzes Viertel habe am Projekt Haus der Jugend Rothenburgsort mitgearbeitet und sei maßgeblich dafür verantwortlich, dass hier ein so tolles neues Haus entsteht und die Jugendlichen auch in der Phase vor und während des Baus immer gut betreut waren, lobt Droßmann.

Info:
Budget: 1,4 Millionen Euro
Abriss: 2013 nach Betriebseinstellung 2012
Bauzeit: Januar 2015 bis voraussichtlich September 2016
Fläche: 563 Quadratmeter, davon 457 Quadratmeter Nutzfläche
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige