Richtfest fürs Stadtteilhaus in Horn

Anzeige
Das neue Stadtteilhaus „Horner Freiheit“ nimmt Formen an. Hier eine Baustellenansicht von Süd-Ost Foto: v. Borstel

HamburgerSenatorin Stapelfeldt spricht am 2. Juli in Horn

Hamburg. Der nächste Meilenstein ist geschafft. Am Donnerstag, 2. Juli, wird Richtfest für de Neubau des Stadtteilhauses Horner Freiheit gefeiert. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt für den Bereich Stadtentwicklung und Wohnen, wird um 11 Uhr auf der Baustelle Am Gojenboom 46 ein Grußwort sprechen. Ebenso Bezirksamtsleiter Andy Grote, der Fachamtsleiter Michael Mathe, Karin Wienberg, die Vorsitzende des Trägervereins Horner Freiheit e.V., sowie Jan Zunke, Geschäftsführer der Sprinkenhof GmbH, die den Neubau erstellt.
Das Stadtteilhaus ist ein Schlüsselprojekt für die Entwicklung der neuen Mitte von Horn. Am Gojenboom in der Nähe der U-Bahn-Station Horner Rennbahn sollen auf 1400 Quadratmetern und über zwei Etagen zwölf Einrichtungen aus dem Stadtteil unterkommen, unter anderem die Bücherhalle, der Awo-Seniorentreff und die Geschichtswerkstatt. Auch ein Café wird in dem Gebäude Platz finden.
Trägerverein des Ganzen ist die „Horner Freiheit“.Geplante Fertigstellung ist Anfang 2016. Kosten: rund sechs Millionen Euro, von denen die Stadt 50 Prozent, die städtische Springenhof AG 40 Prozent und der Bezirk die restlichen zehn Prozent übernimmt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige