SAGA/GWG läßt Wohnungen leer stehen !!

Anzeige
Anfang 2014 wahren im Oststeinbeker Weg 14 zwei Wohnungen leer, und das einige Monate !! Im Haus Nummer 12 soll es auch eine geben, so erzählt es dort ein Mieter !! Die zwei Wohnungen im Haus 14 wurden neu renoviert, und eine da von wurde vermietet, die andere blieb leer als Übergangswohnung !! Diese Wohnung wurde für ein paar Tage genutz, von einer Frau mit ihrem Kind !! Wenn mann den Leerstand da gegen rechnet, steht mir diese Wohnung schon zu lange ungenuzt leer !! Aber die SAGA/GWG hat sich laut Behörde herraus geredet, um diesen Leer- stand von fast 6 bis 8 Monte zu legimentieren !! Das ich das gar nicht hin nehme, ist wohl klar, und habe so gar mit einer Chefredaktörin darüber gesprochen. Die hat mich darin bestärkt, dies öffentlich zu machen !! Des wegen hier meine Kommunikation mit der Behörde:

Sehr geehrter Herr Heeder,

Herr Grote hat mich gebeten, Ihnen auf Ihre Email vom 14.12.2014 zu antworten. Zunächst einmal möchte ich mich für Ihren Hinweis auf den Leerstand bedanken und kann Ihnen, nach einiger Recherche, nunmehr folgende Antwort auf Ihre Anfrage geben.

Für den bezirklichen Wohnraumschutz ist ein Leerstand ist erst dann anzeigepflichtig, wenn dieser länger als 4 Monate leer steht (§ 13 Abs. 2 HmbWoSchG). Aus diesem Grunde gibt es weder eine Anzeigepflicht noch eine Veranlassung, hier nach dem Wohnraumschutzgesetz tätig zu werden.

Auf Nachfrage teilt die SAGA/GWG mit:

„Die hier in Rede stehende Wohnung im Oststeinbeker Weg 14 wird für den Zeitraum von September 2014 bis etwa September 2015 jeweils temporär für Zwischenunterbringungen von Mietern der Gebäude Oststeinbeker Weg 34, 38 und 42 genutzt. Dort finden seit September 2014 umfangreiche Modernisierungsarbeiten in 108 Wohnungen, und zwar zeitgleich in bis zu jeweils 18 Wohneinheiten, statt.

Insbesondere werden dort das Badezimmer jeweils vollständig modernisiert, neue Steigeleitungen gezogen sowie die Gasthermen ausgebaut und die Versorgung auf Zentralheizung mit Warmwasser umgestellt.

Aufgrund der umfangreichen Arbeiten in den ausschließlich Ein – und Zweizimmerwohnungen ist es auf Wunsch der jeweiligen Mieter möglich, dass diese für die Bauzeit von etwa drei Wochen in eine von 12 Ausweichwohnungen umquartiert werden, zu denen auch die Wohnung im Oststeinbeker Weg 14 gehört. Dieses Angebot wird von den betroffenen Mietern stark genutzt. Die Wohnung im Oststeinbeker Weg 14 war zuletzt bis zum 05.12.2014 belegt.


Die Arbeiten im Hause Oststeinbeker Weg 34 sind mittlerweile abgeschlossen, die vorbereitenden Arbeiten für das Haus Oststeinbeker Weg 38 beginnen in diesem Monat und sind für die Zeit von April 2015 bis Juni 2015 eingeplant. Nachfolgend beginnen dann die entsprechenden Arbeiten im Haus Oststeinbeker Weg 42.“

Sollten Sie noch Fragen haben, so zögern Sie nicht, mit mir Verbindung aufzunehmen.

Da drauf meine Antwort:
Sehr geehrter Herr Cordes,
erst ein mal danke ich ihnen für ihre Rückmeldung !!
Da ich mich mit Herrn Grote selbst unter halten habe,
um zu wissen wann der Bogen überspannt wird, hätte ich mich
nie an Herrn Grote gewendet !!

Der Bogen ist seit fast 10 Monate überspannt, denn wenn Wohnungen
so lange ungenutzt leer stehen,dann muß man sich da drum kümmern,
das sie nicht mehr leer stehen !!

Wenn sie es möchten, dann würde ich so gar eine eidesstattliche Versicherung
ab geben, das ich dies nicht mehr tolleriere, das in unseren Wohnhäusern
Wohnungen ungenutzt leer stehen !!

Wir alle müssen für so ein Leerstand aufkommen, und das wollen wir nicht mehr !!
Und wie sie das nun ändern, liegt an ihnen !!

In diesem Sinn, noch ein gesundes Neues Jahr 2015, Erich Heeder
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige