Sanierung ist überfällig

Anzeige
So sieht ein unbenutzbarer, vernachlässigter Radweg aus. Hier: Manshardtstraße Südseite, Nähe Bushaltestelle Foto: fbt

Personalmangel im Bezirksamt: Radwege-Erneuerung verzögert sich

Von Frank Berno Timm
Horn
Wann können Radfahrer ihre Wege auf der Manshardtstraße gefahrlos benutzen? Der Bezirk will die südliche Seite nun mit Verspätung herrichten und macht für die Verzögerung knappe Personalressourcen geltend. „Der Ausbau des südlichen Radwegs Manshardtstraße ab Dannerallee bis Schiffbeker Weg“, schreibt die Verwaltung, „war ursprünglich noch für 2014 vorgesehen“. Wegen mangelnder Personalressourcen habe man die Maßnahme leider auf Sommer 2015 schieben müssen. Diese Mitteilung der Verwaltung an den Billstedter Regionalausschuss der Bezirksversammlung stammt vom Februar dieses Jahres. Nun wird ergänzt: Die Planungen seien demnächst abgeschlossen, die benötigten Mittel stünden zur Verfügung. Weitgehend handele es sich um Steinsetzarbeiten, „sodass wir zuversichtlich sind, die Umsetzung des Beschlusses zum Frühjahr 2016 zu gewährleisten“. Ein genauerer Blick an den Ort des Geschehens zeigt, dass schon die Nordseite des Radwegs Nacharbeiten verdient hätte. Zwar ist er rot gepflastert, aber immer wieder fehlen dort, wo unter der Erde Baumwurzeln verlaufen, Pflastersteine, an einer Stelle sind sie hochgedrückt. Der Radweg ist einen sehr knappen Meter breit und passt für einen Radler.

2016 wird saniert


Die Südseite ist bis zum Drosselbartweg tatsächlich schon ein Stück neu gepflastert, am Straßenbaum haben die Arbeiten aufgehört. Zwischen Drosselbartweg und Dannerallee macht nicht nur der Radweg einen völlig vernachlässigten Eindruck. Die Radlerbahn ist vielfach unter Laubmassen verschwunden, ein gelbes Geländer in der Nähe des Hochhauses rostet vor sich hin, kurz vor der Bushaltestelle modern zwei Baumstammstücke im Gras. Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr benutzt ein einziger Radler diesen Weg, er weicht auf den Fußgängerweg aus. Zu tun ist hier eine Menge: Die Fahrtmöglichkeiten für Radfahrer sind auf dem Stand der 70iger Jahre stehengeblieben, die Manshardtstraße macht insgesamt auf diesem Stück einen heruntergekommenen und vernachlässigten Eindruck.Sorina Weiland vom Bezirks-amt Mitte betont, der Radweg sei in den Maßnahmen für 2016 enthalten.
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 02.12.2015 | 14:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige