Schlag gegen eine Einbrecherbande

Anzeige
Der Polizei ist es am Mittwoch, 26. September, gelungen, eine Einbrecherbande zu zerschlagen. Sie nahm unter anderem in der Siedlung Kaltenberge, in der Edvard-Munch-Straße in Mümmelmannsberg, im Hirschgraben und in der Eiffestraße in Hamm mehrere Personen fest.
Die Männer und Frauen im Alter von 29 bis 53 Jahren werden verdächtigt, zahlreiche Haus- und Wohnungseinbrüche gemeinsam geplant und ausgeführt zu haben.
Die Polizeibeamten konnten durch diese Aktion die Struktur der Bande und deren professionelles arbeitsteiliges Vorgehen aufklären. Die Vorbereitungen der Taten, das Auskundschaften des Objektes und der Angewohnheiten der potenziellen Opfer führte ein 27-Jähriger aus. Ein 32-Jähriger wird beschuldigt, die Einbruchdiebstähle ausgeführt zu haben. Als Entscheider und Planer der konkreten Taten fungierten zwei 38-Jährige und ein 27- und ein 53-Jähriger werden beschuldigt, die Fluchtwagen gefahren zu haben. Die 29-jährige Lebensgefährtin des 32-Jährigen soll die Teile der Beute veräußert haben. Es wurden mehrere Haftbefehle erlassen. Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten Gold- und Silberschmuck, hochwertige Uhren, Elektrogeräte, Parfüm und hochwertige original verpackte Markenkleidung.
Diese Gegenstände dürften aus Einbrüchen stammen und wurden durch die Beamten der Polizei sichergestellt. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige